Jamestown plant Wald- und Türkei-Fonds

Die bisher ausschließlich auf US-Immobilien spezialisierte Jamestown GmbH, Köln, will in zwei Geschäftsfelder einsteigen, die für den Markt der geschlossenen Fonds in Deutschland neu sind: Waldflächen in den USA und Immobilien in der Turkei.

Nach Mitteilung des Unternehmens plant es den ersten geschlossenen Fonds, der direkt in US-Forste investiert, mit eigenem Management geführt wird und sich auf den Südosten des Landes konzentriert. Das Management der Wälder werde von dem Jamestown-Team in Atlanta übernommen, das um Forstexperten erweitert worden sei.

Auch in der Türkei will Jamestown ? parallel zu einer Zusammenarbeit mit Partnern vor Ort – eigene Management-Strukturen einrichten. Dort sei ?in den nächsten Jahren der Aufbau einer ähnlich schlagkräftigen Organisation wie in den USA geplant?, kündigt Unternehmens-Chef Christoph Kahl an. Jamestown hat seit 1983 US-Immobilienfonds mit einem Gesamt-Investitionsvolumen von rund acht Milliarden US-Dollar aufgelegt. (sl)

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.