Lloyd Fonds hält 22 Prozent an Feedback

Die Lloyd Fonds AG hat die angekündigte Beteiligung an Feedback AG vollzogen. Für 6,5 Millionen Euro hat das Hamburger Emissionshaus nach eigenen Angaben rund 22 Prozent der Aktien aus einer Kapitalerhöhung übernommen. Dabei handelt es sich um neue Aktien, die von den Aktionären der Feedback AG nicht gezeichnet wurden (siehe auch hier).

„Für uns verbessert sich durch die Übernahme dieser Anteile der Zugang zum freien Vertrieb, ohne dass Feedback aber seine Unabhängigkeit als Finanzdienstleister verliert“, erklärt Michael F. Seidel, Finanzvorstand von Lloyd Fonds. Das Emissionshaus habe die Beteiligung aus eigener Kraft ohne Kredite finanziert. ?Auch künftig wollen wir durch Kooperationen und Übernahmen entlang der gesamten Wertschöpfungskette eine aktive Rolle bei der Konsolidierung des Marktes übernehmen“, kündigt Seidel an.

Zur Hamburger Feedback gehören Dr. Ludz und Treukonzept, zwei Vertriebe für geschlossene Fonds. Die Unternehmensgruppe platzierte im vergangenen Jahr nach eigenen Angaben mehr als 200 Millionen Euro Eigenkapital und gehöre zu den drei größten Vertrieben für geschlossene Fonds. (gei)

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.