Anzeige
7. September 2010, 17:50
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Fondsbörse Deutschland: Umsätze und Handelsabschlüsse steigen

Die Fondsbörse Deutschland Beteiligungsmakler AG vermeldet den umsatzstärksten Monat August in der zehnjährigen Unternehmensgeschichte und übertrifft per 31. August 2010 mit rund 87 Millionen Euro den Gesamtjahresumsatz aus 2009.

Gardeberg Neu17-36-121-103x150 in Fondsbörse Deutschland: Umsätze und Handelsabschlüsse steigen

Alex Gadeberg, Vorstand der Fondsbörse Deutschland

Auch die Anzahl der Handelsabschlüsse entwickelten sich während des Ferienmonats, der sonst traditionell von einer Zurückhaltung der Zweitmarktakteure geprägt ist, positiv: Insgesamt wechselten 265 Anteile geschlossener Fonds über die Handelsplattform der Börsen Hamburg-Hannover-München den Besitzer.

Der Löwenanteil des Monatsumsatzes von rund zwölf Millionen Euro entfällt mit rund acht Millionen Euro auf Immobilienfonds, etwa drei Millionen Euro auf Schiffsbeteiligungen und eine Million auf die Fonds anderer Assetklassen. „Da die Zahl der Kaufinteressenten weiter steigt, haben wir mittlerweile bei vielen Anteilen, die wir zum Verkauf veröffentlichen, gleich mehrere Kaufgebote. Das erhöht natürlich die Chancen für Verkäufer, ihren Anteil mindestens zum gewünschten Kurs zu verkaufen“, berichtet Alex Gadeberg, Vorstand der Fondsbörse Deutschland.

Anders als im vergangenen Jahr dominierten auch im August die Immobilienfonds das Umsatzvolumen und mit 158 Vermittlungen auch die Zahl der Handelsabschlüsse. Insbesondere Anteile an Fonds, die in Shopping-Center investieren würden stark nachgefragt, weil sich deren Kursniveau stabil über der 100-Prozent-Marke gehalten habe.

Den höchsten Kurs im letzten Monat erzielte der „DB Real Estate Einkaufs-Center-Immobilienfonds“, der zu 376 Prozent der Nominalbeteiligung gehandelt wurde, teilt die Fondsbörse Deutschland mit.

Im Schiffsbereich ermittelte das Unternehmen im August einen Durchschnittskurs von 74 Prozent, den höchsten des laufenden Jahres. Demgegenüber habe sich der SFI TKL.Ship Fund Index, der die Charterratenentwicklung aller Marktsegmente abbildet, erstmals seit Beginn des Jahresbeginn rückläufig entwickelt und sei um 6,89 Prozent im Vergleich zum Vormonat gefallen.

„Die rückläufige Entwicklung des Index ist vor allem auf das Schiffsegment der Bulker zurückzuführen. Zurzeit werden viele neue Bulker abgeliefert, so dass diese Flotte enorm wächst. Infolge dessen sind die Charterraten unter Druck geraten und drastisch zurückgegangen“, sagt Gadeberg. (af)

Foto: Ann-Kathrin Rohse, Cash.

Anzeige

1 Kommentar

  1. […] http://www.cash-online.de/geschlossene-fonds/2010/fondsboerse-deutschland-umsaetze-und-handelsabschl… Die Fondsbörse Deutschland Beteiligungsmakler AG vermeldet den umsatzstärksten Monat August in der zehnjährigen Unternehmensgeschichte und übertrifft per 31. August 2010 mit rund 87 Millionen Euro den Gesamtjahresumsatz aus 2009. … […]

    Pingback von Die Börse Deutschland ist ein wichtiger Handelsplatz | RSS Verzeichnis — 13. September 2010 @ 19:22

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 6/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Berufsunfähigkeitsversicherung –Investitionen am Zweitmarkt –Personalplanung – Zweitmarkt

+ Heft im Heft: Cash.Special Investmentfonds

Ab dem 26. Mai im Handel erhältlich.

Cash.Special 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Best Ager – Rentenversicherungen – Riester-Rente – betriebliche Krankenversicherung


Ab dem 18. Mai im Handel erhältlich.

Versicherungen

bAV-Reform vor allem für Niedrigverdiener attraktiv

Bundessozialministerin Andrea Nahles (SPD) sieht in der Einigung der Koalitionsfraktionen auf eine Stärkung der Betriebsrente vor allen Dingen Vorteile für Niedrigverdiener sowie kleine und mittlere Unternehmen.

mehr ...

Immobilien

Bank of America stößt Vonovia ab

Aktien von Vonovia sind nicht mehr Teil des Portfolios der Bank of America, wie aus einer Stimmrechtsmitteilung hervorgeht. Zuvor war die Bank einer der größten Aktionäre des Immobilienunternehmens.

mehr ...

Investmentfonds

BNP Paribas bündelt Privatkunden- und institutionelles Geschäft

Unter der Marke BNP Paribas Asset Management (BNPP AM) führt der Assetmanager der BNP Paribas Gruppe ab dem 1. Juni 2017 seine Investmentlösungen für institutionelle und private Investoren zusammen.

mehr ...

Berater

Mehr Durchblick bei vermögensverwaltenden Fonds

Die MMD Multi Manager GmbH hat sich seit Jahren den Themen Transparenz und Vergleichbarkeit für Vermögensverwaltende (VV) Produkte verschrieben. Die MMD-Indexfamilie wird mit Hilfe des IT-Dienstleisters Cleversoft erweitert und vertieft.

mehr ...

Sachwertanlagen

Prospekthaftung: BaFin gibt Entwarnung – ein wenig

Die BaFin hat gegenüber Cash. zu einem BGH-Urteil Stellung genommen, das einen von ihr geprüften Fondsprospekt mit deutlichen Worten kassiert hatte und damit auch Fragen zur Rechtssicherheit aktueller Emissionen aufwirft.

mehr ...

Recht

Kfz-Schadenregulierung: Vorsicht bei Verjährung

Wer Leistungen gegen einen Kfz-Haftpflichtversicherer geltend macht, sollte berücksichtigen, dass eine Verjährungsfrist von drei Jahren gilt. In einem aktuellen Urteil verlor ein Kläger vor dem Bundesgerichtshof, der sich mit der Verjährung verkalkuliert hatte.

mehr ...