Anzeige
Anzeige
20. Dezember 2010, 12:27
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Holland-Immobilien: Auf die Auswahl kommt es an

Das Zeitfenster 2011 eignet sich zum Kauf niederländischer Büroflächen. Allerdings ist für den Erfolg der Investition die Lage und Qualität der Immobilien entscheidender denn je, wie eine aktuelle Studie zeigt.

Teaser-Holland-M Hle-Tulpen in Holland-Immobilien: Auf die Auswahl kommt es an

Der niederländische Büroimmobilienmarkt ist traditionell beliebt bei deutschen Anlegern. Insgesamt dürften der Studie zufolge deutsche Privatanleger über geschlossene und offene Fonds mit etwa 10,7 Milliarden Euro beim Nachbarn investiert sein. Sie haben damit einen Marktanteil von etwa 26 Prozent am gesamten niederländischen Investmentmarkt für Büroimmobilien.

Mit den Rahmenbedingungen und Zukunftsaussichten des Markts hat sich nun die Studie “Der niederländische Büromarkt bis 2014” des Immobilieninvestmenthauses Bouwfonds Real Estate Investment Management (Bouwfonds REIM) beschäftigt. Die Ergebnisse sind durchwachsen. Für einen guten Investitionserfolg kommt es ganz entscheidend auf die richtige Auswahl der einzelnen Immobilien an. In vielen Regionen lohnt sich demnach das Investment in Büros kaum.

“Knapp 13 Prozent Leerstand im Durchschnitt, mit regionalen Spitzen von über 20 Prozent, macht das Geschäft mit niederländischen Büroimmobilien zu einer ganz eigenen Kunst, die dem Fondsmanagement sehr viel Know-how abverlangt”, sagt Léon Muller, Chef der Research-Abteilung von Bouwfonds REIM.

Das Ergebnis der zeigt, dass “Nachhaltigkeit” der entscheidende Aspekt bei Investitionen im holländischen Büroimmobilienmarkt ist. Dabei geht es nicht nur um Energieeffizienz und CO2-Emmissionen, sondern auch um die Flexibilität der Raumgestaltung sowie die Nachhaltigkeit der Lage des Gebäudes. Nur bei Büroimmobilien, die diese Kriterien erfüllen, erwartet Bouwfonds REIM eine positive Entwicklung, während Flächen in den falschen Lagen oder minderer Bauqualität künftig nur äußerst schwer zu vermarkten sind.

Die Renditeunterschiede zwischen nachhaltigen und nicht nachhaltigen Gebäuden werden sich demnach erhöhen. Für die kommenden vier Jahre prognostiziert Bouwfonds REIM für Investitionen in niederländische Büroimmobilien eine durchschnittliche jährliche Gesamtrendite von sechs Prozent.

Seite 2: Markteinstieg 2011 – über welche Vehikel die Deutschen investiert sind

Weiter lesen: 1 2

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 6/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Berufsunfähigkeitsversicherung –Investitionen am Zweitmarkt –Personalplanung – Zweitmarkt

+ Heft im Heft: Cash.Special Investmentfonds

Ab dem 26. Mai im Handel erhältlich.

Cash.Special 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Best Ager – Rentenversicherungen – Riester-Rente – betriebliche Krankenversicherung


Ab dem 18. Mai im Handel erhältlich.

Versicherungen

Verdi will Warnstreiks

Vor der dritten Tarifrunde für die private Versicherungsbranche hat die Gewerkschaft Verdi die Beschäftigten auch in Niedersachsen und Bremen zu Warnstreiks aufgerufen. Damit will die Gewerkschaft am Dienstag den Druck auf die Arbeitgeber erhöhen.

mehr ...

Immobilien

Risikomanagement bei Immobilienprojekten: Verband fordert einheitliche Standards

Der Bau-Monitoring-Verband (BMeV) fordert einheitliche nationale Standards beim Risikomanagement in der Projektfinanzierung. Dies könne einem deutlichen Anstieg der Kosten für Immobilienprojekte entgegen wirken.

mehr ...

Investmentfonds

Weitere Kürzung der Ölfördermengen spielt Putin in die Karten

Die Opec hat entschieden, ihre Kürzungen bei den Ölförderungen auszuweiten. David Donora, Leiter des Rohstoffbereiches bei Columbia Threadneedle Investments, sieht darin unter anderem einen Vorteil für das Nicht-Mitglied Russland.

mehr ...

Berater

Mehr Durchblick bei vermögensverwaltenden Fonds

Die MMD Multi Manager GmbH hat sich seit Jahren den Themen Transparenz und Vergleichbarkeit für Vermögensverwaltende (VV) Produkte verschrieben. Die MMD-Indexfamilie wird mit Hilfe des IT-Dienstleisters Cleversoft erweitert und vertieft.

mehr ...

Sachwertanlagen

Qatar und Saudi Arabien gehen bei Hapag-Lloyd an Bord

Die Reederei Hapag-Lloyd meldet den Vollzug der im Juli 2016 vereinbarten Fusion mit der arabischen Reederei UASC. Damit ändert sich auch die Aktionärsstruktur des Hamburger Traditionsunternehmens signifikant.

mehr ...

Recht

Kfz-Schadenregulierung: Vorsicht bei Verjährung

Wer Leistungen gegen einen Kfz-Haftpflichtversicherer geltend macht, sollte berücksichtigen, dass eine Verjährungsfrist von drei Jahren gilt. In einem aktuellen Urteil verlor ein Kläger vor dem Bundesgerichtshof, der sich mit der Verjährung verkalkuliert hatte.

mehr ...