11. Januar 2011, 13:14
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Neue Weiterbildungsofferte zu geschlossenen Fonds

Die Frankfurt School of Finance & Management (FS) bietet im Frühjahr 2011 erstmals einen berufsbegleitenden Zertifikatsstudiengang rund um die Anlageklasse der geschlossenen Fonds.

Abschluss-127x150 in Neue Weiterbildungsofferte zu geschlossenen Fonds

Das Studium gliedert sich in zwei Phasen, die jeweils mit einer schriftlichen Prüfung enden. Studierenden, die die Prüfung nach der ersten Phase erfolgreich abschließen, verleiht die FS den Abschluss „Closed End Fund Advisor“. Die zweite Phase, die auf der ersten aufbaut, führt zum „Closed End Fund Manager“. Die erste Phase umfasst Module zu Grundlagen zu Geschlossen Fonds sowie zu Vertriebs-, Haftungs- und Steuerfragen. Module zur rechtlichen Strukturierung von Geschlossenen Fonds, zur Fondskonzeption sowie zu ihrer Administration gehörten zur zweiten Phase. Jedes Modul umfasst zwei Studientage. Zwischen den Präsenzmodulen müssen die Studierenden die Inhalte vor- und nachbereiten. Über den online-Campus können sie untereinander und mit der FS in Kontakt bleiben.

Das Lehrangebot hat die Frankfurter Privatuniversität gemeinsam mit dem Servicedienstleister rund um geschlossene Fonds, Xolaris, konzipiert.

Das Weiterbildungsangebot eignet sich nach Angaben der FS für erfahrene Berater aus dem Financial Planning, der Vermögensverwaltung, der freien Finanzvermittlung, oder für Vertriebsmitarbeiter von Fondsinitiatoren. Eine mindestens zweijährige Berufserfahrung sowie Kenntnisse aus der Vermögensverwaltung oder dem Private Banking zählt die zu den Zulassungsvoraussetzungen. Alternativ müssten die Studierenden ein abgeschlossenes Studium oder mindestens den Bankfachwirtabschluss nachweisen.

Die Dozenten kommen von Banken, aus Anwaltskanzleien, von Fondsverwaltern und –initiatoren. Auch aus dem Verband Geschlossene Fonds e.V. (VGF) konnte ein Referent gewonnen werden. Ingesamt unterstreicht das Dozententeam mit seinen Erfahrungen und seiner Expertise die Praxisverzahnung des Studiengangs.

Sein Modulaufbau umfasst insgesamt zwölf Seminartage und kann berufsbegleitend absolviert werden. Die Module können auch einzeln gebucht werden. Alle Präsenzveranstaltungen finden in der Frankfurt School in Frankfurt am Main statt. Die Kosten für die Belegung der Module 1-3 belaufen sich auf 2.800 Euro, alle sechs Module kosten 5.200 Euro. Darin enthalten sind die Studienmaterialien und Prüfungsgebühren. (af)

Foto: Shutterstock

1 Kommentar

  1. […] 2011 erstmals einen berufsbegleitenden Zertifikatsstudiengang rund um die Anlageklasse […] Cash.Online: News- und Serviceportal für Finanzdienstleistungen Share and […]

    Pingback von Neue Weiterbildungsofferte zu geschlossenen Fonds | Mein besster Geldtipp — 11. Januar 2011 @ 15:04

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Erster im Markt: Gothaer bündelt bAV- und bKV-Verwaltung in einem Portal

Um den Verwaltungsaufwand für die betriebliche Vorsorge und Absicherung für Arbeitgeber deutlich zu vereinfachen, bündelt die Gothaer als erster Versicherer die bAV und bKV-Verwaltung für Arbeitgeber in einem gemeinsamen Portal.

mehr ...

Immobilien

Das sollten private Vermieter beachten

Die meisten Wohnungen gehören in Deutschland Privatleuten. Sie vermieten meistens nur ein oder zwei Einheiten. Kleinvermieter nutzen die Immobilie häufig als Kapitalanlage oder als Finanzierungsbeitrag zum Bau des Eigenheims. Worauf es für private Vermieter ankommt.

mehr ...

Investmentfonds

Britische Staatsanleihen: Sorgen Brexit und Corona für negative Renditen?

Die anhaltende Covid-19-Pandemie und der zäh verlaufende Brexit-Prozess könnten die Renditen britischer Staatsanleihen unter die Nullgrenze bringen, kommentiert Colin Finlayson, Co-Manager des Aegon Strategic Global Bond Fund bei Aegon Asset Management.

mehr ...

Berater

Recruiting: Warum die Story stimmen muss

Vielen jungen Absolventen und Berufseinsteigern gilt die Finanzdienstleistungsbranche zu sehr als “old men network”, sie zieht es zu den vermeintlich jungen und hippen Fintechs. Bei ihren Rekrutierungsbemühungen steht sich die Branche aber auch selbst im Weg.

mehr ...

Sachwertanlagen

BaFin nimmt Deutsche Edelfisch DEG II ins Visier

Die Finanzaufsicht BaFin hat den hinreichend begründeten Verdacht, dass die Deutsche Edelfisch DEG GmbH & Co. II KG in Deutschland Wertpapiere in Form von Schuldverschreibungen ohne das erforderliche Wertpapier-Informationsblatt öffentlich anbietet. Im Markt der Vermögensanlagen ist das Unternehmen nicht unbekannt.

mehr ...

Recht

Berliner Verfassungsgerichtshof setzt Mietendeckel-Verfahren aus

Der Berliner Verfassungsgerichtshof hat die Prüfung des umstrittenen Mietendeckels ausgesetzt. Man wolle zunächst den Ausgang der anhängigen Verfahren dazu beim Bundesverfassungsgericht abwarten, teilte das höchste Berliner Gericht am Donnerstag mit.

mehr ...