Chorus erwirbt Solarpark in Italien

Der auf Erneuerbare-Energien-Anlagen spezialisierte Fondsinitiator Chorus hat den Solarpark „Ternavasso“ mit einer Nennleistung von 7,8 Megawattpeak erworben, der bereits seit April 2011 am Netz ist.

Holger Götze, Mitglied der Geschäftsführung von Chorus

Damit werde der eingespeiste Strom auf der Grundlage des Einspeisegesetzes Conto Energia III vergütet. Die Anleger eines bereits geschlossenen Publikumsfonds und eines im Vertrieb befindlichen Private Placements könnten dadurch mit durchschnittlichen Ausschüttungen von zwölf Prozent pro Jahr rechnen. Während der Betriebsphase wird Chorus die kaufmännische und technische Betreuung der Anlage selbst übernehmen.

Die Unternehmensgruppe in Neubiberg bei München hat sich im Jahr 2006 auf das Segment erneuerbare Energien spezialisiert und eigenen Angaben zufolge seither 70 Solar- und Windparks realisiert. „Über das gesamte Anlagen-Portfolio ergab sich per 31.12.2012 ein signifikanter Mehrertrag, entsprechend können sich unsere Investoren über höhere Rückflüsse als geplant freuen“, so Chorus-Geschäftsführer Holger Götze.

Das Dienstleistungsangebot des Assetmanagers Chorus erstreckt sich über den gesamten Investitionszyklus und reicht vom Asset Sourcing über die Due Diligence, das Controlling der Anlagen bis zur aktiven Steuerung des Exits. „Unser Investor bekommt ein „Rundum-sorglos-Paket“, das aus intensiv geprüften und hochqualitativen Assets, stabilen Cashflows und einem detaillierten und transparenten Reporting besteht“, erklärt Götze. (af)

Foto: Chorus

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Unternehmen im Fokus
  • Skyline bei Sonnenuntergang
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.