DTI: Preisanstieg im Norden und Osten

Dr. Klein erwartet weitere Preiszuwächse für Wohnungen und Häuser in nord-ostdeutschen Ballungszentren. Gleichzeitig gehen die Lübecker von einer zunehmenden Konzentration auf die Hot-Spots und insbesondere ihrer Randumgebung aus. In ländlichen Regionen werde eine gegenläufige Entwicklung erfolgen.

Hintergrund: Dr. Klein hat mit dem DTI erstmals einen quartalsweisen, regionalen Immobilienpreisindex auf der Grundlage tatsächlich gezahlter Kaufpreise entwickelt. Monatlich analysiert der Trendindikator die aktuelle Entwicklung der jeweils im Fokus stehenden Region. (te)

1 2Startseite
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
1 Kommentar
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel