Neue Weiterbildungsofferte zu geschlossenen Fonds

Die Frankfurt School of Finance & Management (FS) bietet im Frühjahr 2011 erstmals einen berufsbegleitenden Zertifikatsstudiengang rund um die Anlageklasse der geschlossenen Fonds.

Abschluss

Das Studium gliedert sich in zwei Phasen, die jeweils mit einer schriftlichen Prüfung enden. Studierenden, die die Prüfung nach der ersten Phase erfolgreich abschließen, verleiht die FS den Abschluss „Closed End Fund Advisor“. Die zweite Phase, die auf der ersten aufbaut, führt zum „Closed End Fund Manager“. Die erste Phase umfasst Module zu Grundlagen zu Geschlossen Fonds sowie zu Vertriebs-, Haftungs- und Steuerfragen. Module zur rechtlichen Strukturierung von Geschlossenen Fonds, zur Fondskonzeption sowie zu ihrer Administration gehörten zur zweiten Phase. Jedes Modul umfasst zwei Studientage. Zwischen den Präsenzmodulen müssen die Studierenden die Inhalte vor- und nachbereiten. Über den online-Campus können sie untereinander und mit der FS in Kontakt bleiben.

Das Lehrangebot hat die Frankfurter Privatuniversität gemeinsam mit dem Servicedienstleister rund um geschlossene Fonds, Xolaris, konzipiert.

Das Weiterbildungsangebot eignet sich nach Angaben der FS für erfahrene Berater aus dem Financial Planning, der Vermögensverwaltung, der freien Finanzvermittlung, oder für Vertriebsmitarbeiter von Fondsinitiatoren. Eine mindestens zweijährige Berufserfahrung sowie Kenntnisse aus der Vermögensverwaltung oder dem Private Banking zählt die zu den Zulassungsvoraussetzungen. Alternativ müssten die Studierenden ein abgeschlossenes Studium oder mindestens den Bankfachwirtabschluss nachweisen.

Die Dozenten kommen von Banken, aus Anwaltskanzleien, von Fondsverwaltern und –initiatoren. Auch aus dem Verband Geschlossene Fonds e.V. (VGF) konnte ein Referent gewonnen werden. Ingesamt unterstreicht das Dozententeam mit seinen Erfahrungen und seiner Expertise die Praxisverzahnung des Studiengangs.

Sein Modulaufbau umfasst insgesamt zwölf Seminartage und kann berufsbegleitend absolviert werden. Die Module können auch einzeln gebucht werden. Alle Präsenzveranstaltungen finden in der Frankfurt School in Frankfurt am Main statt. Die Kosten für die Belegung der Module 1-3 belaufen sich auf 2.800 Euro, alle sechs Module kosten 5.200 Euro. Darin enthalten sind die Studienmaterialien und Prüfungsgebühren. (af)

Foto: Shutterstock

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
1 Kommentar
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel