Bund plant Immobilien-Milliarden-Deal

Einem Zeitungsbericht zufolge plant der Bund einen Ausverkauf seiner nicht mehr benötigten Immobilien. Wie die „Financial Times Deutschland“ berichtet, wolle der Staat über 55.000 Wohnungen, leer stehende Dienstgebäude und Militärflächen über die neu geschaffene Bundesanstalt für Immobilienaufgaben los schlagen. „Das uns übertragende Immobilienvermögen steht mit zehn Milliarden Euro in der Bilanz. Davon sind 8,3 Milliarden Euro Umlaufvermögen, also zum Verkauf vorgesehen“, sagte der Vorstandssprecher der Bundesanstalt, Hans Hinrich Schroeder-Hohenwarth, der Zeitung.

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.