Deka mit Milliarden-Immobilienpaket

Einem Zeitungsbericht zufolge verkauft die Frankfurter Deka-Bank erneut ein Immobilienpaket aus ihrem Immobilienfonds. Im Juli werde ein intern „Herkules“ genanntes Immobilienpaket für eine bis 1,1 Milliarden Euro verkauft, sagte der Interims-Immobilienchef des Fondsdienstleisters der Sparkassen, Fritz Oelrich, gegenüber der „Financial Times Deutschland“. Bereits in diesem Monat will die Deka-Bank ein Immobilienportfolio mit Namen „Hannibal“ für rund 850 Millionen Euro veräußern. Nach dem Verkauf der beiden Großpakete und weiterer Immobilien werde der einst sechs Milliarden Euro schwere Deka-Immobilienfonds auf etwa 2,5 Milliarden Euro schrumpfen, heißt es.

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Unternehmen im Fokus
  • Skyline bei Sonnenuntergang
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.