Großverkauf bei DB Real Estate

Die DB Real Estate, Eschborn, hat sich von einem Immobilienportfolio aus vier Objekten getrennt. Die Objekte wurden von Jones Lang LaSalle an SITQ, eine Tochter des kandadischen Pensionsfonds Caisse de dépôt et placement du Quebec (CDP), vermittelt. Das Unternehmen erwarb die sämtlich in Deutschland gelegenen Immobilien für mehr als 500 Millionen Euro. Das bedeutendste Objekt steht auf der Münchener Theresienhöhe und ist an Firmen wie GlaxoSmithKline, BBDO und Yahoo vermietet. Von den drei anderen Gebäude befindet sich eines ebenfalls in München, die beiden anderen in Frankfurt und Düsseldorf.

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.