IVG: Steigende Nachfrage nach Büros

Die IVG Immobilien AG, Bonn, sieht gute Aussichten für die Geschäftsentwicklung im zweiten Halbjahr.
Ihr Vorstandsvorsitzende Wolfhard Leichnitz erklärte bei der Vorlage des Halbjahresberichts am heutigen Freitag, in den europäischen Metropolen steige die Nachfrage nach modernen Büroflächen: „Die Leerstände sinken und die Immobilienpreise steigen.“ Dieses Umfeld sorge für gute Aussichten in allen drei Geschäftsfeldern Portfoliomanagement, Projektentwicklung und Fonds.

Projektentwicklungs- und Verkaufsgewinne aus Transaktionen in Stockholm, London, Brüssel und Budapest haben IVG zufolge im ersten Halbjahr positive Ergebnisbeiträge geleistet. Der Anstieg des operativen Ergebnisses im ersten Halbjahr 2006 auf 185 (Vorjahr: 88) Millionen Euro hätten alle Segmente beigetragen. In London, Paris und Hamburg habe das Unternehmen Büroimmobilien erworben.
Die Vermietungsleistung sei mit 420.000 Quadratmetern neu vermieteter Fläche gegenüber dem ersten Halbjahr 2005 um rund ein Drittel gestiegen. Der London-Immobilienfonds EuroSelect 11 sei vollständig, der Nachfolgefonds EuroSelect 12 zum 30.06. nach acht Wochen bereits zu etwa 50 Prozent platziert.

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.