Offene Fonds: 13 Prozent weniger Kapital

Anleger haben innerhalb von zwölf Monaten rund 11,7 Milliarden Euro aus deutschen offenen Immobilienfonds abgezogen. Das geht aus der jetzt veröffentlichten Jahres-statistik des Frankfurter BVI Bundesverbands Investment und Asset Management hervor. Demnach ist das Volumen des in offene Immobilienfonds angelegten Kapitals von Februar 2005 bis Februar 2006 auf 76,9 Milliarden Euro gesunken. Die größten Abflüsse mussten der CS Euroreal (minus eine Milliarde Euro) und der Deka Immobilien Europa (minus 812 Millionen Euro) hinnehmen.

Die im BVI zusammen geschlossenen Kapitalanlage-gesellschaften haben zum 1. April den ersten Teil eines im Januar beschlossenen Maßnahmenpakets umgesetzt. Demnach gilt für Neuanlagen ab einer Millionen Euro künftig eine Kündigungsfrist von zwölf Monaten. Zudem werden künftig die Einzel-Verkehrswerte der Objekte sowie die Mieteinnahmen veröffentlicht.

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.