Offene Immobilienfonds stabilisieren sich

Offene Immobilienfonds haben nach Angaben des Frankfurter BVI Bundesverbands Investment und Asset Management im Monat Juni des laufenden Jahres erstmals einen Nettozufluss erzielt. Demnach legten die Anleger per Saldo 220 Millionen Euro an.

Im Mai und April hatten offenen Immobilienfonds noch Abflüsse in Höhe von 500 und 400 Millionen Euro hinnehmen müssen, im Januar hatten die Anleger nach der Schließung des grundbesitz-invest der DB Real Estate Mitte Dezember gar 4,2 Milliarden Euro aus den Fonds abgezogen. Über das erste Halbjahr 2006 betrachtet summieren sich die Abflüsse auf 8,2 Milliarden Euro. Das aktuelle Fondsvolumen der Branche lag zum 30. Juni 2006 bei 74,2 Milliarden Euro.

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.