Anzeige
3. Januar 2006, 00:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Sparkasse lockt Deutsche-Bank-Anleger

Die Sparkasse Karlsruhe hat Anlegern des offenen Immobilienfonds grundbesitz-invest ein ungewöhnliches Angebot gemacht. Nach einem Bericht der “Welt” erklärt sich das Geldinstitut bereit, ihnen ihre Anteile des am
13. Dezember 2005 geschlossenen Fonds abzukaufen, sofern sie im Gegenzug der Sparkasse Karlsruhe ihr Depot zur Verwaltung übertragen. Andere Sparkassen wollen nachziehen.

Nach Aussage von Vorstandsmitglied Manfred Blum gegenüber cash-online gilt die Offerte nicht nur den Deutsche-Bank-Kunden: “Wir wollen uns mit diesem Angebot stärker im Private Banking positionieren. Es richtet sich an alle Anleger, die im Einzugsgebiet der Sparkasse Karlsruhe leben.”

Der Kurs, zu dem aufgekauft wird, liegt bei 35,53 Euro pro Anteilsschein und damit bei 90 Prozent des letzten Rücknahmepreises des grundbesitz-invest. Dies gilt allerdings nur, sofern der Anleger ein Depot im Wert von mindestens 250.000 Euro mitbringt. Je geringer dagegen das übertragene Vermögen, umso niedriger ist der angebotene Preis.

Zudem gehen die Anleger nach Aussage von Blum kein Risiko ein: “Wir händigen ihnen einen Besserungsschein aus. Falls der Wertrückgang der Fondsanteile des grundbesitz-invest bei Wiederaufnahme des Handels weniger als zehn Prozent beträgt, wird ihnen die Differenz erstattet”, erläutert er. Maßgeblich sei dabei der Anteilswert 14 Tage nach Handelsbeginn. Das Übernahmeangebot ist zunächst bis zum 10. Januar gültig und auf eine Gesamtsumme von fünf Millionen Euro kontigentiert.

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 01/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds Finanz – Robotik – Moderne Klassik – Finanzanalyse

Ab dem 18. Dezember im Handel.

Cash. 12/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Goldfonds – Rock’n’Roll – Fondspolicen – Nachrangdarlehen

Versicherungen

Zuschusspflicht bei Betriebsrente: Arbeitgeber kennen Vorgaben nicht

Seit dem 1. Januar 2019 gilt eine Zuschusspflicht bei Betriebsrenten. Doch nur 17 Prozent der Arbeitgeber kennen die Vorgaben. Entsprechend hoch ist der Beratungsbedarf. Insbesondere bei Klein- und Mittelständlern. Die Signal Iduna bietet nun Unternehmen Hilfe bei der Umsetzung an.

mehr ...

Immobilien

Mietpreise: Dynamik ist gestoppt

Bislang gab es bei den Mietpreisen im Bereich Wohnimmobilien oft kein Halten. Nach Erhebung jüngster Zahlen für das 4. Quartal 2018 durch das Researchinstitut Empirica ändert sich nunmehr zumindest die Tendenz. Ob daraus ein Trend wird, bleibt abzuwarten. 

mehr ...

Investmentfonds

Larry Fink: “Die Welt braucht Ihre Führungsstärke”

Larry Fink, Chairman und Chief Executive Officer von Blackrock, richtet sich auch in diesem Jahr wieder mit einem Brief an die Vorstände der Unternehmen, in die Blackrock im Auftrag seiner Kunden investiert. Seine Forderungen an die Unternehmen sowie seine Erinnerung an deren Verantwortung für Gesellschaft und Wirtschaft sind vehement. Der komplette Brief Finks an die CEOs der Gesellschaften.

mehr ...

Berater

Formaxx erweitert Vorstand

Die Formaxx AG, Eschborn, verstärkt seinen Vorstand. Mit Wirkung zum 1.. März 2019 ist Lars Breustedt neu in den Vorstand der Eschborner Finanzberatungsgesellschaft berufen worden.

mehr ...

Sachwertanlagen

Kapital in zehn Jahren fast verfünffacht

Die Paribus-Gruppe hat die Fondsimmobilie des SCM Capital GmbH & Co. KG Renditefonds V – Hamburg Wohnen sowie abgespaltene Grundstücksteile verkauft. Der Gesamtrückfluss an die Fondsanleger ist beachtlich.

mehr ...

Recht

Riester-Urteil: Förderung trotz Sonderurlaub?

Wie der Bundesfinanzhof (BFH) in einem aktuellen Urteil klarstellt, steht und fällt die staatliche Förderung der Riesterrente mit Beitragszahlungen zur gesetzlichen Rentenversicherung – entweder den eigenen oder denen des Ehepartners.

mehr ...