Commerzbank bündelt Immobilien- und Leasinggeschäft

Die zum Commerzbank-Konzern gehörenden Gesellschaften Commerz Grundbesitz Gruppe (CGG) und CommerzLeasing und Immobilien AG (CLI) werden miteinander verschmolzen.

Unter dem Namen Commerz Real AG entsteht ein Immobilien-Asset-Manager und Anbieter von Leasing- und Investitionslösungen.

Das verwaltete Vermögen des neuen Unternehmens beträgt rund 42 Milliarden Euro. Über 800 Mitarbeiter sind an den beiden Standorten Düsseldorf und Wiesbaden sowie in mehreren Geschäftsstellen im In- und Ausland tätig.

?Damit sind wir ein starker Partner für Privatanleger, gewerbliche und öffentliche Kunden sowie institutionelle Investoren aus dem In- und Ausland?, erläutert Hubert Spechtenhauser, Sprecher des Vorstands der Commerz Real.

Zu den Anlageprodukten zählen die offenen Immobilienfonds hausInvest europa und hausInvest global, mehrere Immobilien-Spezialfonds, der französische REIT CeGeREAL sowie über 160 geschlossene CFB-Fonds, die vorwiegend in Immobilien, Schiffe und regenerative Energien investieren.

Zum Angebot im Leistungsbereich ?Structured Investments? gehören Leasingkonzepte für Immobilien und Großmobilien, wie Flugzeuge, Schiffe oder Kraftwerke. Hinzu kommen strukturierte Finanzierungen für gewerbliche Unternehmen und die öffentliche Hand sowie Public Private Partnerships.

?Um im dynamischen Wettbewerb auch künftig erfolgreich bestehen zu können, ist eine integrierte Sicht auf Assets und Investoren erforderlich?, so Spechtenhauser. Der Zusammenschluss verschaffe der Commerz Real AG sowohl in Deutschland als auch international eine stärkere Marktposition. (bk)

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.