Fair Value AG an der Börse gestartet

Die Fair Value Immobilien-AG, München, hat den Sprung aufs Parkett vollzogen. Die Aktien des Unternehmens notierten am 16. November erstmals im Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse. Etwas mehr als 9,4 Millionen auf den Inhaber lautende Stammaktien sollen in den Handel einbezogen werden. Vor dem Börsengang emittierte Fair Value im Zuge einer Privatplatzierung 480.000 neue Aktien zu einem Ausgabepreis von 10,50 Euro, wodurch sich das Grundkapital der Gesellschaft auf 47,03 Millionen Euro erhöhte.

Die Fair Value AG wurde von der IC Gruppe in Unterschleißheim, einem Initiator für geschlossene Fonds, gegründet und hat sich im Sommer 2007 an 14 Immobilien-fonds beteiligt. Dies geschah, indem mehr als 2.000 Anleger dieser Fonds ihre Anteile in Aktien der Fair Value AG tauschten. Auf diese Weise kamen 52 Objekte mit einem Marktwert von rund 600 Millionen Euro in das Portfolio des Unternehmens. Zudem erwarb Fair Value im Oktober dieses Jahres insgesamt 34 Immobilien von der Sparkasse Südholstein. (bk)

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.