Morgan Stanley: Erneuter Kauf in Japan

Morgan Stanley Real Estate Investment, Frankfurt, hat für seinen offenen Immobilienfonds 178 Wohnungen im japanischen Osaka erworben.

Der Kauf erfolgte über eine japanische Objektgesellschaft, die der Fonds über eine Mehrheitsbeteiligung hält. Der Preis beträgt insgesamt 5,1 Milliarden Yen (zirka 33 Millionen Euro), der Beteiligungswert für den Fonds Morgan Stanley P2 Value liegt bei rund 16,6 Millionen Euro. Das 2006 fertig gestellte ?Miyakojima Riverside? umfasst zwei 15-stöckige Wohngebäude.

Mit dem Erwerb erweitert der Fonds seinen Wohnimmobilien-bestand auf sieben Gebäude in Tokio, Osaka, Fukuoka und Nishinomiya City mit einem Gesamtverkehrswert von mehr als 73 Millionen Euro. ?Wir werden auch künftig weitere Investments in japanische Wohnimmobilien tätigen?, sagt Walter Klug, Geschäftsführer bei Morgan Stanley Real Estate Investment.

?Miyakojima Riverside? wird dem Kernportfolio des Morgan Stanley P2 Value zugeordnet. Dabei handelt es sich um Immobilien, die für einen Investitionszeitraum von mindestens fünf Jahren vorgesehen sind, während die Objekte im Tradingportfolio nur für einen Zeitraum von bis zu fünf Jahren gehalten werden sollen. (bk)

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.