New York: Teuerster Objektverkauf

Der US-Immobilienkonzern Tishman Speyer Properties hat für ein Geschäftshaus in der Fifth Avenue den höchsten Preis in der Geschichte des New Yorker Immobilienmarktes erzielt. Das Objekt 666 Fifth Avenue geht für 1,38 Milliarden US-Dollar (1,07 Milliarden Euro) an Kushner Companies, eine private Immobilien-Organisation in New Jersey. Die Transaktion wurde federführend von dem Immobilienberatungsunternehmen Cushman & Wakefield (C&W) begleitet.

Das Gebäude liegt zwischen der 52. und 53. Straße in Manhattan und verfügt über eine Schaufensterfront in der Fifth Avenue. Der 41-geschossige Komplex weist eine Gesamtfläche von rund 142.000 Quadratmetern auf, davon 7.900 Quadratmeter Einzelhandelsfläche. Kushner Companies verfügt über ein Immobilienportfolio mit mehr als 557.000 Quadratmetern Büro-, Einzelhandels- und Industriefläche sowie 25.000 Mehrfamilienhäusern.

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.