Vivacon: Bestes Jahr in der Geschichte

Die im S-Dax gelistete Vivacon AG, Köln, hat 2006 das beste Geschäftsjahr in ihrer zehnjährigen Unternehmensgeschichte verzeichnet, eine Dividendenausschüttung ist erstmals im Mai geplant. Das Nettoergebnis von 44 Millionen Euro war im Vergleich zum Vorjahr beinahe doppelt so hoch, der Umsatz kletterte von 55 Millionen im Jahr 2005 auf nun 122 Millionen Euro. Das Ergebnis je Aktie verbesserte sich auf 2,28 Euro nach 1,29 Euro im Vorjahr ? ein Plus von 77 Prozent.

Zum positiven Ergebnis hätten nach Unternehmensangaben sowohl das Geschäft mit institutionellen als auch mit privaten Kunden beigetragen. ?Unser festes Ziel ist es, möglichst rasch wieder als eines der 100 wichtigsten Börsenunternehmen in Deutschland gehandelt zu werden?, erläutert Marc Leffin, Vivacon-Vorstandsvorsitzender. In wenigen Jahren wolle er die Milliarden-Grenze beim Transaktionsvolumen verkaufter Immobilen erreichen. Im abgelaufenen Geschäftsjahr veräußerte das Unternehmen 12.946 Wohnungen im Wert von 571 Millionen Euro.

Auf einer Hauptversammlung im Mai plant Vivacon erstmals die Aktionäre direkt an der Entwicklung teilhaben zu lassen und eine Dividende von 0,40 Euro je Aktie auszahlen.

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.