(Vor-) REITs auf Shoppingtour

Die Hamburger Alstria Office REIT AG und die Prime Office AG, München, haben ihre Portfolios durch Sale-and-Lease-Back-Deals erweitern können.

Alstria erwarb ein Paket aus 13 über ganz Deutschland verteilten Büroobjekten für insgesamt 111,3 Millionen Euro. Über den Namen des Verkäufers wurde Stillschweigen vereinbart. Der Abschluss der Transaktion soll im Verlauf des nächsten Jahres vollzogen werden und unterliegt noch der Genehmigung durch das Kartellamt. Der Verkäufer verbleibe als Mieter in den Objekten und wird ca. 66 Prozent der Fläche mit Laufzeiten zwischen fünf und zehn Jahren anmieten, berichtet die AG.

Der Vor-REIT Prime Office gab den Erwerb der künftigen Zentrale des Süddeutschen Verlages bekannt. Nach Berichten der ?Immobilien Zeitung? werde das Objekt im Markt für knapp 200 Millionen Euro gehandelt. Dabei handelt es sich ebenfalls um eine Sale-and-Lease-Back-Transaktion. Der Süddeutsche Verlag hat die Räume für die nächsten 15 Jahre zurückgemietet. Immobilie soll Anfang Juli 2008 fertiggestellt werden. (hi)

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.