Anzeige
14. April 2008, 00:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Büromieten: Hongkong am teuersten

Sowohl das Mietniveau als auch das Volumen der Neubauflächen im Bereich Büroimmobilien sind im vergangenen Jahr weltweit gestiegen. Zu diesem Ergebnis kommt die jüngste Studie ?Global Office Real Estate Review 2008? in der Colliers International, Boston, ein internationales Netzwerk von Immobiliendienstleistern, 125 Büromärkte weltweit untersucht.
Die Top Ten der teuersten Standorte machen dabei Europa, Asien und Städte aus dem nordamerikanischen und pazifischen Raum unter sich aus. Nicht vertreten sind in der Zehnerrunde dagegen der Mittlere Osten, Afrika sowie Lateinamerika.

Mit einer Spitzenmiete von monatlich 241,97 US-Dollar pro Quadratmeter ist Hongkong der teuerste Standort im Ranking. Dahinter folgen das Londoner West-End mit 213,39 US-Dollar und Moskau mit 208,18 US-Dollar. Die kostspieligste deutsche Metropole, Frankfurt, schafft es mit 60,68 US-Dollar lediglich auf Platz 30 der Weltrangliste.

Das Neubauvolumen hat in 2007 weltweit ebenfalls zugelegt. Die zehn bauaktivsten Städte verzeichnen derzeit circa 19,66 Millionen Quadratmeter neue Büroflächen. Der Vorjahreswert liegt bei etwa 17,73 Millionen Quadratmetern. Der Golfstaat Dubai führt in diesem Segment das Feld mit einem Volumen von 3,69 Millionen Quadratmetern, gefolgt von Shanghai und Guangzhou. In Deutschland entstehen die meisten Neubau-Flächen in München, mit circa 461.000 Quadratmetern liegt die bayrische Landeshauptstadt im weltweiten Vergleich auf Platz 27.

Größere Unterschiede gibt es dagegen bei der Entwicklung der Leerstandsraten. Während in Europa ein Rückgang der Leerstände auf durchschnittlich 6,5 Prozent erreicht wurde und in den USA ein stabiles Niveau von etwa 12,4 Prozent gehalten werden konnte, stiegen der Leerstand im asiatischen-pazifischen Raum auf 8,6 Prozent. Frankfurt weist mit einer Rate von 14,9 Prozent deutschlandweit die meisten vakanten Flächen auf, weltweit belegt es damit Rang 13. (hb)

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 01/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds Finanz – Robotik – Moderne Klassik – Finanzanalyse

Ab dem 18. Dezember im Handel.

Cash. 12/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Goldfonds – Rock’n’Roll – Fondspolicen – Nachrangdarlehen

Versicherungen

Zuschusspflicht bei Betriebsrente: Arbeitgeber kennen Vorgaben nicht

Seit dem 1. Januar 2019 gilt eine Zuschusspflicht bei Betriebsrenten. Doch nur 17 Prozent der Arbeitgeber kennen die Vorgaben. Entsprechend hoch ist der Beratungsbedarf. Insbesondere bei Klein- und Mittelständlern. Die Signal Iduna bietet nun Unternehmen Hilfe bei der Umsetzung an.

mehr ...

Immobilien

Mietpreise: Dynamik ist gestoppt

Bislang gab es bei den Mietpreisen im Bereich Wohnimmobilien oft kein Halten. Nach Erhebung jüngster Zahlen für das 4. Quartal 2018 durch das Researchinstitut Empirica ändert sich nunmehr zumindest die Tendenz. Ob daraus ein Trend wird, bleibt abzuwarten. 

mehr ...

Investmentfonds

Larry Fink: “Die Welt braucht Ihre Führungsstärke”

Larry Fink, Chairman und Chief Executive Officer von Blackrock, richtet sich auch in diesem Jahr wieder mit einem Brief an die Vorstände der Unternehmen, in die Blackrock im Auftrag seiner Kunden investiert. Seine Forderungen an die Unternehmen sowie seine Erinnerung an deren Verantwortung für Gesellschaft und Wirtschaft sind vehement. Der komplette Brief Finks an die CEOs der Gesellschaften.

mehr ...

Berater

Formaxx erweitert Vorstand

Die Formaxx AG, Eschborn, verstärkt seinen Vorstand. Mit Wirkung zum 1.. März 2019 ist Lars Breustedt neu in den Vorstand der Eschborner Finanzberatungsgesellschaft berufen worden.

mehr ...

Sachwertanlagen

Kapital in zehn Jahren fast verfünffacht

Die Paribus-Gruppe hat die Fondsimmobilie des SCM Capital GmbH & Co. KG Renditefonds V – Hamburg Wohnen sowie abgespaltene Grundstücksteile verkauft. Der Gesamtrückfluss an die Fondsanleger ist beachtlich.

mehr ...

Recht

Riester-Urteil: Förderung trotz Sonderurlaub?

Wie der Bundesfinanzhof (BFH) in einem aktuellen Urteil klarstellt, steht und fällt die staatliche Förderung der Riesterrente mit Beitragszahlungen zur gesetzlichen Rentenversicherung – entweder den eigenen oder denen des Ehepartners.

mehr ...