Gewerbeimmobilien: Investitionseinbruch um fast zwei Drittel

Die Investitionen im deutschen Gewerbeimmobilienmarkt sind seit Jahreswechsel um 60 Prozent auf 16,5 Milliarden Euro eingebrochen. Die Zahlen veröffentlichte der Immobilienberater Jones Lang La Salle Deutschland (JLL), Frankfurt.

Zwischen Juli und September wechselten demzufolge Gewerbeimmobilien im Wert von 4,5 Milliarden Euro den Besitzer. Auf Käuferseite agierten aufgrund der zugespitzten Situation im Finanzsektor derzeit vor allem eigenkapitalstarke Investoren.

Im dritten Quartal kam es den JLL-Daten zufolge lediglich zu sechs Transaktionen jenseits der 100-Millionen-Euro-Marke, seit Jahresbeginn 17. Der Vergleich zum Vorjahr fällt drastisch aus: Im ersten Dreivierteljahr 2007 gab es noch 87 Transaktionen dieser Größenordnung.

?Für das Gesamtjahr erwarten wir ein Transaktionsvolumen von 20 bis 23 Milliarden Euro?, so Marcus Lemli, Leiter Capital Markets Deutschland bei JLL. Verglichen mit den beiden Vorjahren sei das ein dramatischer Einbruch. (hb)

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.