Günstiges Umfeld für Immobilienkredite

Immobilienkäufer sparen aktuell bei einem Darlehen in Höhe von 100.000 Euro mehr als 6.000 Euro Zinsen im Vergleich zu einer Kreditaufnahme in den Sommermonaten.

Damit können Baufinanzierungswillige Kredite zu aktuell knapp über 4,5 Prozent aufnehmen. Das teilt der Baugeldvermittler Hypothekendiskount mit. Immobilienkredite seien im November noch preiswerter geworden, weil Wirtschaftsexperten eine geringere Inflation erwarteten und die Konjunkturaussichten pessimistisch bewerteten.

Die Renditen zehnjähriger Bundesanleihen, die als eine Richtlinie für Hypothekendarlehen gelten, näherten sich der 3,60-Prozent-Marke. Darlehen mit zehn Jahren Zinsbindung und 60 Prozent Beleihungsgrenze seien aktuell für rund 4,5 Prozent effektiv zu haben. Immobilienkredite mit 15 Jahren Laufzeit kosteten im Schnitt weniger als 4,7 Prozent effektiv.

In den kommenden Wochen können die Preise von Immobilienkrediten noch einmal leicht nachgeben, so Hypothekendiscount. Hintergrund seien die derzeitigen Wirtschaftsaussichten. Nachdem die hiesige Wirtschaft in zwei aufeinander folgenden Quartalen geschrumpft ist, befindet sich das Land definitionsgemäß in einer Rezession. (mo)

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.