JLL übernimmt Staubach Company

Der global operierende Immobiliendienstleister Jones Lang LaSalle Incorporated (JLL) hat laut eigenen Angaben für 613 Millionen US-Dollar die US-Gesellschaft The Staubach Company gekauft.

Staubach ist auf den Bereich Tenant Representation (Mieterrepräsentanz) spezialisiert und wird nach der Fusion unter der Marke JLL firmieren. Mieterrepräsentanten beraten und vermitteln zwischen Großunternehmen, Mietern und Maklern. Die Geschäftsbereiche Staubach Retail Services und Cypress, Staubachs Investmentsparte sind von der Übernahme nicht betroffen.

JLL erwirbt das ausgegebene Aktienkapital von Staubach zu 100 Prozent und zahlt zunächst 123 Millionen US-Dollar in bar und 100 Millionen US-Dollar in Aktien, die Restsumme soll in bar über die nächsten fünf Jahre beglichen werden.

Im gemeinsamen Unternehmen werden die Staubach-Verantwortlichen wichtige Posten besetzen. Firmengründer Roger Staubach wird zudem in den JLL-Vorstand wechseln. Das durch die Zusammenführung entstehende Unternehmen wird weltweit 33.700 Mitarbeiter in 184 Filialen beschäftigen, so die JLL-Mitteilung.

JLL hat seit 2006 insgesamt 28 Akquisitionen abgeschlossen, zuletzt übernahm das Unternehmen die auf Einzelhandelsimmobilien spezialisierte Maklergruppe Kemper´s, Düsseldorf (cash-online berichtete hier). (hb)

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.