Konsortium akquiriert 49 Prozent an Highstreet

Ein Konsortium bestehend aus Borletti Group Management, Generali Real Estate Fund, Pirelli RE und Rreef Alternative Investments hat heute den erfolgreichen Abschluss der Akquisition eines 49-prozentigen Anteils am Investmentunternehmen Highstreet bekannt gegeben.

Highstreet ist Eigentümer einer Vielzahl von deutschen Warenhausobjekten, die derzeit durch Karstadt betrieben werden. Das Portfolio von Highstreet umfasst 164 Objekte im gesamten Bundesgebiet und verfügt übereine Brutto-Gesamtfläche von 3,2 Millionen Quadratmetern ? die Gesamtmietfläche beläuft sich auf 2,1 Millionen Quadratmeter. Diese beinhalten: 81 Kaufhäuser, neun Sportartikelgeschäfte, 28 Parkplätze, 14 Bürogebäude und 32 andere Geschäftsvorhaben.

Der Unternehmenswert beläuft sich auf rund 4,56 Milliarden Euro, mit Krediten in Höhe von rund 3,5 Milliarden Euro ? besichert durch die Immobilien.

Das Konsortium unterzeichnete auch einen Gesellschaftsvertrag mit dem Immobilienfonds Whitehall von Goldman Sachs, der einen 51-prozentigen Anteil an Highstreet hält, über das gemeinsame Management des Investmentunternehmens.

Bereits im März dieses Jahres hatte die Essener Arcandor-Gruppe, Muttergesellschaft der Karstadt-Quelle Versicherung, die verbindliche Einigung bekannt gegeben ? damals noch unter Vorbehalt der kartellrechtlichen und kategorischen Zustimmung, die mittlerweile erfolgt ist (cash-online berichtete hier). (mo)

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.