Anzeige
9. Mai 2008, 00:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

TLG präsentiert Rekordergebnis

Die auf ostdeutsche Objekte spezialisierte TLG Immobilien GmbH, Berlin, konnte ihren Nachsteuergewinn in 2007 auf 52,4 Millionen Euro annähernd verdoppeln. Es handelt sich um den erfolgreichsten Jahresabschluss der Unternehmenshistorie.

Wesentlich dazu beigetragen haben die um fast zehn Prozent gestiegenen Mieterlöse in Höhe von 110 Millionen Euro. Ein Drittel davon entfiel auf Wohnimmobilien, rund ein Viertel auf Einzelhandelsobjekte. Gewerbeeinheiten und Büros trugen jeweils 20 Prozent bei.Die Gesamtinvestitionen baute die TLG um rund 40 Prozent auf ein Volumen von 279 Millionen Euro aus.

Die TLG bilanziert nicht nach dem internationalen Standard IFRS. Gewinne durch Aufwertungen von Immo-Werten, mit denen einige Gesellschaften ihre Jahreszahlen kaschieren, seien im Ergebnis deshalb nicht enthalten.

?Die Steigerung der Ertragskraft resultiert vor allem aus der konsequent umgesetzten Konsolidierungsstrategie mit ihrer Portfoliobereinigung und umfangreichen renditeorientierten Investitionen?, so Geschäftsführer Dr. Volkmar von Obstfelder.

Die ostdeutsche Gesellschaft befindet sich derzeit noch Besitz des Bundes, steht jedoch vor der Privatisierung. Noch in diesem Monat soll die TLG europaweit zum Verkauf ausgeschrieben werden. Mit einem Immobilienportfolio im Wert von etwa 1,4 Milliarden Euro dürfte es sich um eine der größten Transaktionen der Branche in diesem Jahr handeln. Zu möglichen Käufern hält sich die Unternehmensführung bedeckt. Im Herbst 2008 solle der Verkauf abgeschlossen sein. (hb)

Newsletter bestellen Alle News zu Objekten, Standorten und Finanzierungen... werktags 16.30 Uhr!

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Megatrend Demografie – Indizes – Naturgefahren – Maklerpools

Ab dem 16. Oktober im Handel.

Cash.Special 3/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Riester-Rente – bAV – PKV – Bedarfsanalyse

Ab dem 22. Oktober im Handel.

Versicherungen

Talanx will bis 2022 Milliardengewinn erreichen

Der Versicherungskonzern Talanx (HDI) will nach seiner jüngsten Gewinnwarnung in einigen Jahren beim Überschuss die Milliardenmarke knacken. Das kündigte der neue Talanx-Chef Torsten Leue am Dienstag in Frankfurt an.

mehr ...

Immobilien

Grafik des Tages: Mieten steigen nicht nur in Großstädten rasant

Bisher konnten besonders Großstädter ein Lied von steigenden Mieten singen, mittlerweile hat der Preisanstieg auch die Klein- und Mittelstädte erreicht. Ab welchen Einwohnerzahlen die Steigerungen besonders gravierend sind.

mehr ...

Investmentfonds

Brüssels Dilemma

Die EU-Kommission hat den Haushaltsentwurf Italiens zurückgewiesen, doch die italienische Regierung hält an ihren Plänen fest. Beide Seiten müssen einen Kompromiss eingehen, um die Stabilität Europas nicht zu gefährden. Kommentar von Carsten Mumm, Donner & Reuschel

mehr ...

Berater

Bankenverband: Stresstest hat Stärken und Schwächen

Der Bankenverband BdB dämpft die Erwartungen an den diesjährigen Banken-Krisentest der europäischen Aufseher. So seien Stresstests keine Wunderwaffe, wie der BdB am Montag in Frankfurt erklärte.

mehr ...

Sachwertanlagen

Agathon bringt Geier-Fonds für Biosgasanlagen

Die Agathon Kapitalverwaltung GmbH & Co. KG hat den Vertrieb ihres geschlossenen Spezial-AIF „Biopower Fonds 1“ gestartet. Er soll in bestehende Biosgasanlagen investieren und will dabei auch von den bisherigen Misserfolgen der Branche profitieren.

mehr ...

Recht

P&R–Insolvenz: Über 4.500 Gläubiger in Münchner Olympiahalle

Für die ersten Gläubigerversammlungen der insolventen deutschen P&R-Gesellschaften fanden sich in dieser Woche 4.500 Gläubiger in der Münchner Olympiahalle ein. Was geschah dort?

mehr ...