UIRE: Pionier in Malaysia

Die Hamburger Union Investment Real Estate AG (UIRE) hat erstmals ein Hochhausprojekt in der malaysischen Hauptstadt Kuala Lumpur erworben und plant zudem, bis zu drei Milliarden Euro jährlich außerhalb Deutschlands zu investieren.

Rund 100 Millionen Euro investiert die Fondsgesellschaft in den CapSquare Office Tower, der mit seiner geplanten Fertigstellung im Jahr 2010 über 60.000 Quadratmeter Mietfläche verfügen soll. Mietverträge gebe es bislang nicht. Aufgrund der zentralen Lage in Mid Town Kuala Lumpur sieht UIRE in der Hochhausentwicklung aber besonderes Potenzial.

Das Hochhaus soll in das Portfolio des offenen Immobilienfonds UniImmo Europa einfließen, der damit als dritter Immobilienfonds der UIRE in Asien investiert ist. Nach Unternehmensangaben ist UIRE die erste deutsche Immobilienfondsgesellschaft, die in Malaysia ein Objekt erworben hat.

Auch in Zukunft soll die asiatisch-pazifische Region im Fokus stehen. So planen die Hamburger, jährlich 2,5 bis drei Milliarden Euro in den Immobilienmärkten außerhalb Deutschlands zu investieren. Im Geschäftsjahr 2007 hat UIRE weltweit 91 Immobilienan- und verkäufe mit einem Transaktionsvolumen von insgesamt 5,14 Milliarden Euro getätigt. 25 Ankäufen in zwölf unterschiedlichen Ländermärkten mit einem Gesamtinvestitionsvolumen von rund 1,46 Milliarden Euro stehen 66 Objektverkäufe mit einem Volumen von 3,68 Milliarden Euro gegenüber. (hi)

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.