Anzeige
24. Juli 2008, 00:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Zinskommentar: Leichte Entspannung trotz Inflation

Obwohl die Inflationsrate sich weiterhin auf hohem Niveau bewegt, können Immobilienkäufer Kredite vor dem Hintergrund der Unruhen an den Finanzmärkten kurzfristig wieder zu etwas günstigeren Konditionen von unter fünf Prozent aufnehmen. So lautet das zentrale Fazit des aktuellen Zinskommentars des Baugeldvermittlers Hypotheken Discount, Mannheim.

Geldentwertung erreicht höchsten Stand seit 1993

3,3 Prozent beträgt der Preisanstieg in Deutschland derzeit gegenüber Juni 2007 – und hat damit den höchsten Stand seit Dezember 1993 erreicht. In der Euro-Zone liegt die Inflationsrate sogar bei vier Prozent, dem höchsten Wert seit Einführung des Euros. Die wachsenden Inflationserwartungen reißen auch die Zinsen mit nach oben.

Der Mix aus steigenden Preisen, labilen Finanzmärkten und konjunktureller Abschwächung erschwere den Notenbankern ihre Entscheidungen. Die zuletzt beschlossene Zinserhöhung der Europäischen Zentralbank (EZB) solle zwar die Inflationserwartungen dämpfen, gefährde aber zugleich die Liquidität, wirke als Konjunkturbremse, und führe zudem auch noch zu teureren Krediten.

Auch das leichte Nachgeben des Ölpreises werde an den langfristig zinstreibenden wachsenden Inflationserwartungen vorerst nichts ändern. Negative Renditeerwartungen und die Angst vor der Geldentwertung drücken die Bereitschaft von Investoren, Kapital zu geben ? Eigenheimer mit Finanzierungsbedarf konnten in den letzten Monaten ein Lied davon singen.

Flucht in sichere Häfen – Eigenheimer profitieren

Doch vor dem Hintergrund der unruhigen Finanzmärkte wendet sich das Blatt für Eigenheimer: Denn viele Anleger flüchten aus den Aktienmärkten in vermeintlich sichere Anlagen, beispielsweise festverzinsliche Staatsanleihen. Die Analysten aus Mannheim kommen zu dem Schluss, dass der Kurs von Anleihen aufgrund dieses kurzfristig überwiegenden Sicherheitsmotivs steigt ? und die Zinsen im Gegenzug sinken.

Eigenheimer profitieren davon bei der Finanzierung: Die als Benchmark geltenden zehnjährigen Bundesanleihen tendieren derzeit um 4,4 Prozent. Der deutliche Abschlag seit Ende Juni werde in den Preisen für Hypothekendarlehen reflektiert: Immobilienkredite mit zehn Jahren Zinsbindung seien bei Top-Anbietern ab effektiven 4,95 Prozent zu bekommen.

Von kürzeren Laufzeiten raten die Spezialisten dagegen ab. Aufgrund der inversen Zinsstrukturkurve seien Hypothekendarlehen mit fünf Jahren Zinsbindung teurer und würden effektiv mehr als rund fünf Prozent kosten. Hypotheken Discount empfiehlt deswegen langjährige Zinsbindung bei Immobilienkrediten. (hb)

Newsletter bestellen Alle News zu Objekten, Standorten und Finanzierungen... werktags 16.30 Uhr!

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Megatrend Demografie – Indizes – Naturgefahren – Maklerpools

Ab dem 16. Oktober im Handel.

Cash.Special 3/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Riester-Rente – bAV – PKV – Bedarfsanalyse

Ab dem 22. Oktober im Handel.

Versicherungen

Axa strukturiert Vorstand um – Dahmen geht

Die Axa gibt ihrem Konzern in Deutschland zum 1. Januar eine neue Struktur. Dazu wird der Versicherer die Vorstandsressorts bündeln, um damit gezielt für weiteres Kundenwachstum aufgestellt zu sein.

mehr ...

Immobilien

Gebrauchtimmobilie: Gekauft wie gesehen?

Beim Kauf einer gebrauchten Immobilie sollte nicht gleich der erste Eindruck entscheiden. Wer genauer hinschaut, kann teure Überraschungen vermeiden. Ist der Vertrag erst unterschrieben, wird es schwierig, Baumängel geltend zu machen.

mehr ...

Investmentfonds

Der Weg zur Planwirtschaft

Die expansive Geldpolitik lähmt Innovationen und lässt Blasen entstehen, die platzen werden. Die größte Gefahr ist, dass gescheiterte Unternehmen verstaatlicht werden. Davor warnte gestern auf dem Faros Institutional Investors Forum Professor Gunther Schnabl. Gibt es einen Ausweg aus diesem Szenario?

mehr ...

Berater

EZB-Präsident und Deutsche-Bank-Chef fordern Kapitalmarktunion

EZB-Präsident Mario Draghi und Deutsche-Bank-Chef Christian Sewing haben einmal mehr einheitliche Regeln für Banken und die Kapitalmärkte in Europa gefordert. Das sei die einzige Antwort auf die Bedrohungen denen sich die Währungsunion ausgesetzt sehe.

mehr ...

Sachwertanlagen

Noch immer Prozesse rund um die Göttinger Gruppe anhängig

Die Pleite der Securenta/Göttinger Gruppe im Jahr 2007 beschäftigt noch immer die Gerichte. Das belegt ein aktueller Beschluss des BGH: Er hatte in Zusammenhang mit einer überlangen Verfahrensdauer eines der Prozesse zu entscheiden. 

mehr ...

Recht

Kampf ums “Bayerische”: Watschn vom Richter

Nach langwierigem Prozess über zwei Instanzen wird ein Hahnenkampf zweier Versicherungen ums “Bayerische” aller Wahrscheinlichkeit nach mit dem Offensichtlichen enden: Ein bayerisches Unternehmen darf sich auch bayerisch nennen.

mehr ...