HRE-Aufsichtsrat: Flowers ist raus

Ene, mene, muh und raus bist Du! Finanzminister Peer Steinbrück kommt offensichtlich seinem Ziel näher, US-Investor Christopher Flowers als Teilhaber aus der schwer angeschlagenen Münchner Immobilienbank Hypo Real Estate (HRE) herauszudrängen. Der Großaktionär legt sein Mandat als Aufsichtsrat der HRE ?zur Vermeidung von Interessenkonflikten? nieder, wie sein Unternehmen mitteilte.

Zugleich ziehe sich auch Richard Mully, Managing Partner der zu Flowers´ Konsortium gehörenden Gesellschaft Grove International Partners LLP, aus dem Kontrollgremium zurück. Zu Monatsbeginn hatte bereits Renate Krümmer, bis dahin Flowers-Deutschland-Chefin, ihre Tätigkeit als HRE-Aufsichtsrätin beendet.

Die Investorengruppe um Flowers hält fast 24 Prozent an der HRE. Flowers betonte im Verlauf der Diskussion um die Verstaatlichung der Bank bereits mehrfach, dass er seine Anteile behalten wolle und bekräftigte es nun erneut: ?Sollten wir und unsere Investoren auch künftig als Aktionäre im Unternehmen verbleiben können, stehen wir für eine konstruktive Mitarbeit im Aufsichtsrat gern wieder zur Verfügung.“

Der Bund drängt allerdings auf eine Enteignung und hat eigens dafür bereits einen Gesetzesentwurf (Banken-Enteignungsgesetz) durch den Bundestag geschickt (cash-online berichtete hier). Flowers plädierte bis zuletzt dafür, dass die Regierung lediglich 75 Prozent plus eine Aktie übernehmen soll. (hb)

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.