Anzeige
9. Dezember 2009, 17:20
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Immobilienklima verbessert – Wolken bleiben

Der King Sturge Immobilienkonjunktur-Index verzeichnet im November einen weiteren Anstieg fast aller Klimaindikatoren. Wie schon in der Oktober-Auswertung sind die befragten Immobilienexperten in der Bewertung der Marktlage aberzurückhaltend, da die Gefahr weiterer Rückschläge noch nicht gebannt ist.

Sonne-127x150 in Immobilienklima verbessert - Wolken bleibenIm November ist das umfragebasierte Immobilienklima um zwei Prozent von 78,2 auf 79,8 Zählerpunkte gestiegen. Nach Angaben der Immobilienberater von King Sturge ist das Wachstum vor allem dem Ertragsklima zu verdanken. Die Erwartung im Hinblick auf Miet- und Ertragsentwicklung ist um 2,7 Prozent auf aktuell 68,6 Punkte gestiegen (Vormonat: 66,8).

Im Gegensatz zu den Ertragsaussichten, die laut King Sturge angesichts drohender Insolvenzen und Mietausfälle noch immer kritisch betrachtet werden, hat sich das Investmentklima mit 91,4 Zählerpunkten (Vormonat: 90) dem Schwellenwert von 100 Punkten, der ein ausgewogenes Stimmungsverhältnis dokumentiert, genähert. Der Indikator für Investitions- und Kaufmöglichkeiten ist im November nur leicht um 1,5 Prozent gestiegen.

Die auf statistischen Auswertungen von DAX, ifo, DIMAX und Zinsen beruhende Immobilienkonjunktur hat einen Zuwachs auf 149,7 Zählerpunkte (Vormonat: 146,8) verzeichnet.

“Von einer breiten Erholung der Märkte ist auch nach über einem Jahr Wirtschafts- und Finanzkrise noch nicht viel zu spüren. Die Aussichten bleiben verhalten – mit viel Potenzial nach oben”, kommentiert Sascha Hettrich, Managing Partner von King Sturge Deutschland.

Das Immobilienklima ist das Ergebnis der November-Befragung von rund 1.000 Marktteilnehmern, die das unabhängige Marktforschungsinstitut Bulwien Gesa AG im Auftrag von King Sturge erstellt hat. (te)

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 01/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds Finanz – Robotik – Moderne Klassik – Finanzanalyse

Ab dem 18. Dezember im Handel.

Cash. 12/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Goldfonds – Rock’n’Roll – Fondspolicen – Nachrangdarlehen

Versicherungen

BU: “Nicht das Produkt braucht Hilfe, sondern der Verbraucher”

Eine BU-Absicherung ist unverzichtbar und auch bezahlbar. Die Auswahl an leistungsfähigen BU-Tarifen ist so gut wie nie zuvor. Cash. sprach mit Michael Franke, Geschäftsführer von Franke und Bornberg, über die Zurückhaltung der Verbraucher und die vermeintliche Leistungsverweigerung der Versicherer.

mehr ...

Immobilien

Hausbau: Wie sich Bereitstellungszinsen gering halten lassen

Bereitstellungszinsen können sich beim Hausbau schnell zum Kostentreiber entwickeln. Vor allem in der aktuell angespannten Marktsituation, wo Bauarbeiten oft erst sechs bis neun Monate nach Unterzeichnung des Vertrags beginnen, sollte man auf diese Extragebühren beim Baukredit besonders achten.

mehr ...

Investmentfonds

So funktioniert Factor Investing auch bei Anleihen

Factor Investing funktioniert nicht nur an den Aktienmärkten. Auch Anleiheinvestoren können systematisch Überrenditen erzielen. Dabei unterscheiden sich die Faktoren aber leicht. Teil elf der Cash.-Online-Reihe zum Thema Factor Investing. Gaistbeitrag von Dr. Patrick Houweling und Dr. Bernhard Breloer, beide Robeco

mehr ...

Berater

Solar-Emission in Schwierigkeiten

Die te Solar Sprint IV GmbH & Co. KG warnt davor, dass sich gegenüber den Anlegern ihrer Nachrangdarlehen die Erfüllung der Verpflichtungen auf Zins- und Rückzahlung verschiebt. Es bestehe die Gefahr des Ausfalls von Forderungen gegenüber Projektgesellschaften.

mehr ...

Sachwertanlagen

Kapital in zehn Jahren fast verfünffacht

Die Paribus-Gruppe hat die Fondsimmobilie des SCM Capital GmbH & Co. KG Renditefonds V – Hamburg Wohnen sowie abgespaltene Grundstücksteile verkauft. Der Gesamtrückfluss an die Fondsanleger ist beachtlich.

mehr ...

Recht

BVI: Studie bestätigt Kostentransparenz bei Fonds

Der deutsche Fondsverband BVI bewertet die jüngste ESMA-Studie zu Kosten und Wertentwicklung von Finanzprodukten für Privatanleger positiv.

mehr ...