Anzeige
1. Dezember 2009, 17:29
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

New York bleibt weltweit teuerster Einzelhandelsstandort

New York City bleibt der für Einzelhändler teuerste Immobilienmarkt der Welt. Indessen beginnen sich die Spitzenmieten im dritten Quartal dieses Jahres an den meisten großen Einzelhandelsstandorten aufgrund eines verbesserten Konsumklimas und positiver konjunktureller Aussichten zu stabilisieren. Dies sind die Ergebnisse des aktuellen Global Retail Market Views der Immobilienberater CB Richard Ellis.

Fifth-ave-127x150 in New York bleibt weltweit teuerster EinzelhandelsstandortTrotz eines Rückgangs der Spitzenmieten im dritten Quartal 2009 um 25 Prozent bleibt New York City laut CB Richard Ellis (CBRE) für Einzelhändler der teuerste Standort der Welt. Für einen Quadratmeter seien in der Spitze 12.062 Euro im Jahr zu zahlen.

Hongkong belegt im Global Retail Market View mit 7.177 Euro pro Quadratmeter jährlich den zweiten Platz. Paris sichert sich mit einem Mietpreis pro Quadratmeter von 6.300 Euro jährlich in dieser Aufstellung den dritten Rang, München, als teuerster Einzelhandelsstandort Deutschlands, landet auf Platz 16. Frankfurt und Berlin belegen die Ränge 19 und 20.

In Hongkong, London, Sydney und Paris blieben die Spitzenmieten in den vergangenen zwölf Monaten laut CBRE konstant. Sydney sei jetzt der viertteuerste Markt für Einzelhandelsimmobilien der Welt, was aber zum Großteil auf die Stärke des australischen Dollar zum US-Dollar zurückzuführen ist.

Im Gegenzug hätten die Spitzenmieten in Tokio im entsprechenden Zeitraum um 18 Prozent nachgegeben. Dennoch belegt die japanische Hauptstadt in der CBRE-Aufstellung der teuersten Immobilienmärkte für Einzelhandelsflächen weiterhin Platz fünf.

Weiter lesen: 1 2

1 Kommentar

  1. Naja dort ist es teuer, aber es lohnt sich da zu leben und zu arbeiten.

    Kommentar von teresa — 3. Dezember 2009 @ 08:58

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 01/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds Finanz – Robotik – Moderne Klassik – Finanzanalyse

Ab dem 18. Dezember im Handel.

Cash. 12/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Goldfonds – Rock’n’Roll – Fondspolicen – Nachrangdarlehen

Versicherungen

Neuer Vertriebsvorstand für Interrisk: Stephan übernimmt

Die InterRisk bereitet sich frühzeitig auf einen Wechsel im Vorstand vor. Nach mehr als 33 Berufsjahren bei den InterRisk-Gesellschaften, davon 28 Jahre als verantwortlicher Vorstand für das Ressort „Vertrieb und Marketing“, wird Dietmar Willwert im Mai 2020 mit Erreichen der Altersgrenze planmäßig in Ruhestand gehen.

mehr ...

Immobilien

Hausbau: Wie sich Bereitstellungszinsen gering halten lassen

Bereitstellungszinsen können sich beim Hausbau schnell zum Kostentreiber entwickeln. Vor allem in der aktuell angespannten Marktsituation, wo Bauarbeiten oft erst sechs bis neun Monate nach Unterzeichnung des Vertrags beginnen, sollte man auf diese Extragebühren beim Baukredit besonders achten.

mehr ...

Investmentfonds

So funktioniert Factor Investing auch bei Anleihen

Factor Investing funktioniert nicht nur an den Aktienmärkten. Auch Anleiheinvestoren können systematisch Überrenditen erzielen. Dabei unterscheiden sich die Faktoren aber leicht. Teil elf der Cash.-Online-Reihe zum Thema Factor Investing. Gaistbeitrag von Dr. Patrick Houweling und Dr. Bernhard Breloer, beide Robeco

mehr ...

Berater

Recruiting: Mit Jobstory die Richtigen finden

Die Suche nach Mitarbeitern ist nichts anderes als die Suche nach einem Lebenspartner. Wie kann dieses Unterfangen erfolgreich gestaltet werden?

Gastbeitrag von Hans Steup, Versicherungskarrieren

mehr ...

Sachwertanlagen

Kapital in zehn Jahren fast verfünffacht

Die Paribus-Gruppe hat die Fondsimmobilie des SCM Capital GmbH & Co. KG Renditefonds V – Hamburg Wohnen sowie abgespaltene Grundstücksteile verkauft. Der Gesamtrückfluss an die Fondsanleger ist beachtlich.

mehr ...

Recht

BVI: Studie bestätigt Kostentransparenz bei Fonds

Der deutsche Fondsverband BVI bewertet die jüngste ESMA-Studie zu Kosten und Wertentwicklung von Finanzprodukten für Privatanleger positiv.

mehr ...