USA: Wohnungsleerstand steigt weiter

In den USA stehen mittlerweile so viele Wohnungen leer wie seit 22 Jahren nicht mehr. Angaben des Marktdaten-Lieferanten Reis zufolge ist die Leerstandsquote im zweiten Quartal auf 7,5 Prozent geklettert. Vor Jahresfrist lag sie noch bei 6,1 Prozent.

Im Gegenzug sind die Mietpreise in der zweiten Berichtsperiode in Folge um 0,6 Prozent zurückgegangen. Damit hat der Mietrückgang auf Quartalsbasis das höchste Niveau erreicht, seitdem Reis 1999 anfing, die Marktdaten zu erheben. Ein Ende des Preisdrucks sei derzeit nicht abzusehen, so die Einschätzung des US-Analysehauses. (hb)

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Unternehmen im Fokus
  • Skyline bei Sonnenuntergang
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.