Zwangsversteigerungen 2009 leicht rückläufig

An den deutschen Amtsgerichten sind in diesem Jahr etwas weniger Immobilien zwangsversteigert worden als 2008. Die Zahl der Objekte, die unter den Hammer kamen, liegt für 2009 bei 86.617 – das entspricht einem Minus von zwei Prozent gegenüber dem Vorjahr.

zwangsversteigerungWie die Statistik des Ratinger Fachverlags Argetra zeigt, ging auch die Summe der gehandelten Verkehrswerte um 1,8 Prozent auf 15,11 Milliarden Euro zurück.

Bei rund einem Drittel der versteigerten Immobilien handelte es sich Eigentumswohnungen. Ein weiteres Drittel entfiel auf Ein- und Zweifamilienhäuser. Mehr als ein Viertel machten Gewerbeobjekte, Wohn- und Geschäftshäuser aus. Der Rest waren Grundstücke und Garagen.

Die meisten Versteigerungen wurden mit rund 18.500 in Nordrhein-Westfalen anberaumt. (hb)

Foto: Shutterstock

1 Kommentar
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.