Altersvorsorge: Berufstätige setzen auf Immobilien

Vermietete Immobilien erfreuen sich hoher Beliebtheit bei Deutschlands Berufstätigen. Der Anteil derer, die bei der privaten Altersvorsorge auf Mieteinnahmen vertrauen, ist in diesem Jahr weiter gestiegen.

wohnimmosEine Umfrage der Postbank hat ergeben, dass 29 Prozent der berufstätigen Bundesbürger vermietete Immobilien als ideale Form der Alterssicherung betrachten. Inzwischen bezieht demnach bereits fast ein Drittel Einnahmen aus vermietetem Grundbesitz. Im Vorjahr waren es noch 27 Prozent.

Die gemeinsam mit dem Institut für Demoskopie Allensbach durchgeführte Studie zeigt zudem, dass zwölf Prozent aller noch nicht im Ruhestand befindlichen Bundesbürger im Alter mit Pacht- oder Mieteinnahmen rechnen können (Vorjahr: zehn Prozent). Das ist der höchste je seit 2004 gemessene Wert, so die Postbank. (hb)

Foto: Shutterstock

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.