Catella mit neuer Gesellschafterstruktur

Die nordeuropäische Immobilien- und Finanzgruppe Catella erhält eine neue Gesellschafterstruktur. Das internationale Management übernimmt die unternehmerische Führung der Gruppe und beteiligt sich neben weiteren Kapitalgebern maßgeblich am Unternehmen.

CatellaMit dem Ausscheiden von Inter-Ikea aus dem Gesellschafterkreis hat sich die in Skandinavien beheimatete Unternehmensgruppe Catella neu aufgestellt. Einer Unternehmensmitteilung zufolge wurde dies durch die Verschmelzung der Holding-Gesellschaft mit der schwedischen Scribona AB, die demnächst ebenfalls unter Catella firmieren wird, möglich.

Das jetzige Catella-Management unter Leitung von Johan Ericsson übernimmt die unternehmerische Führung. Künftig steht hinter der Gruppe als einer der Hauptsponsoren ein dem Immobilienunternehmer Johan Claesson gehörendes, 1912 gegründetes Unternehmen. Daneben hat sich die sechsköpfige Führungsgruppe von Catella, zu der in Deutschland Dr. Andreas Kneip, Sprecher der Catella Real Estate AG KAG, gehört, mit einem substanziellen Betrag persönlich engagiert.

Das Leistungsspektrum umfasst wie bisher Real Estate Investment Banking und Advisory, Asset Management unter der Firma Amplion und Investment Management über die Münchener Kapitalanlagegesellschaft. Ebenfalls zur Gruppe gehört die schwedische Catella Kapitalverwaltung als Wertpapiermanager. Integriert wird ein von einem schwedischen Unternehmer 1989 gegründetes Bankhaus in Luxemburg, das künftig unter Banque Catella firmieren wird.

Mit Umsetzung der neuen Struktur erreicht die Gruppe circa fünf Milliarden Euro Asset under Management bei knapp 400 Mitarbeitern und einem Eigenkapital von etwa 85 Millionen Euro. „Wir haben die Chance des Gesellschafterwechsels genutzt, uns eine neue Struktur zu geben, die Eigenkapitalbasis zu erhöhen, gleichzeitig aber unwirtschaftliche Randaktivitäten abzugeben“, so Kneip. (te)

Foto: Catella

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.