Deutsche Healthcare Property will 2011 an die Börse

Mit der Deutschen Healthcate Property AG aus Frankfurt strebt die erste Immobilien-Aktiengesellschaft aufs Börsenparkett, die sich ausschließlich auf Gesundheitsimmobilien konzentriert. Das Unternehmen will in Ärztehäuser beziehungsweise medizinische Versorgungszentren, Seniorenheime sowie im Bereich barrierearmes und -freies Wohnen investieren.

börse frankfurt bulle bärDer Kopf hinter der Gesellschaft ist Hubert Bonn (40), der die Gründung der Deutsche Healthcare Property AG in den vergangenen Monaten initiiert hat. Bonn wird als Gründungsaktionär und Vorstand die Leitung des Unternehmens übernehmen.

Der Diplom-Betriebswirt ist seit 1997 in der kapitalmarktorientierten Immobilienbranche tätig. Er arbeitete sieben Jahre für die Deutsche-Bank-Gruppe, baute dann den Bereich Investor Relations der SDax-gelisteten Deutsche Wohnen AG auf, bevor er mit der Bonn IR im Herbst 2008 sein erstes eigenes Unternehmen startete.

Der Aufsichtsrat der Deutsche Healthcare Property setzt sich aus Arnd Besmehn (Vorsitzender), Marc Thiel (stellvertretender Vorsitzender) und Henning Sieh zusammen.
Aktuell werden 80 Prozent des Grundkapitals von Privatinvestoren gehalten, teilt das Unternehmen mit. Im Rumpfgeschäftsjahr 2010 seien Kapitalerhöhungen beziehungsweise weitere Beitrittstermine für Investoren geplant. Man befinde sich in Gesprächen mit in- und ausländischen institutionellen Investoren.

Firmengründer Bonn zum weiteren Vorgehen: „Ich bin sehr zuversichtlich, dass es gelingt, die Eigenkapitalausstattung in den kommenden Wochen und Monaten deutlich zu erhöhen. Kaufangebote für eine Reihe ertragsstarker Immobilien liegen vor, das Team steht und die Ablaufprozesse sind in Vorbereitung.“ Mit mehr Eigenkapital ausgestattet könne sein Unternehmen daher schnell in die Umsetzung, also in die Durchführung der Due Diligence, Ankäufe und Vermietung kommen. (hb)

Foto: Shutterstock

1 Kommentar
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Unternehmen im Fokus
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.