Diamona & Harnisch macht das halbe Dutzend voll

Mit dem Erwerb eines rund 1.000 Quadratmeter großen Grundstücks im Berliner Stadtteil Mitte setzt die deutsch-israelische Investorengemeinschaft Diamona & Harnisch den Startschuss für das sechste Projekt im gehobenen Wohnimmobiliensegment der Hauptstadt.

Kastanienallee1Auf einem Lückengrundstück in der Kastanienallee 63 errichtet Diamona & Harnisch in Zusammenarbeit mit dem Architekturbüro Frank Schiffer ab Frühjahr 2011 19 Eigentumswohnungen, zwei Gewerbeeinheiten sowie 24 Tiefgaragenplätze. Das Gesamtinvestitionsvolumen beträgt rund 6,5 Millionen Euro.

Die 19 Wohneinheiten umfassen eine Gesamtwohnfläche von circa 2.500 Quadratmetern, die jeweilige Wohnungsgröße variiert von 35 bis 146 Quadratmeter. Die Wohnungen werden bis Mitte 2012 fertig gestellt und zwischen 3.450 und 7.800 Euro pro Quadratmeter an Kapitalanleger und Eigennutzer veräußert. Verkaufsstart ist der 19. Juni 2010.

„Aufgrund der großen Nachfrage gehen wir dabei bereits ein Jahr vor Baubeginn in den Verkauf der Wohnungen. So können individuelle Grundrisswünsche unserer Kunden aus In- und Ausland frühzeitig eingeplant werden“, so Alexander Harnisch, Geschäftsführer Diamona & Harnisch Berlin Development.

Laut Harnisch ist die Investorengemeinschaft „konsequent auf der Suche nach neuen, attraktiven Grundstücken in Berlin“. Erst vor gut einem Monat war der Vertrieb des fünften Hauptstadt-Projekts gestartet worden. (te)

Foto: Diamona & Harnisch

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Unternehmen im Fokus
  • Skyline bei Sonnenuntergang
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.