Eigenheim ist Favorit bei der Altersvorsorge

Keine andere private Vorsorgeform ist in Deutschland so angesehen wie der Besitz eines eigenen Hauses oder einer eigenen Wohnung. Dies ist das Ergebnis einer Allensbach-Umfrage im Auftrag der Postbank AG, Bonn.

haus-junges-paar-shutt_19898767Demnach bezeichneten in der aktuellen Umfrage 60 Prozent der Befragten die eigenen vier Wände als ideale Form der Alterssicherung. Trotz eines Rückgangs um drei Prozentpunkte gegenüber dem Vorjahr liegt damit Wohneigentum in der Gunst deutlich vorn. Die private Rentenversicherung rangiert mit 36 Prozent auf Platz zwei. Es folgen die Rente aus einer Lebensversicherung mit 36 Prozent sowie die private Riester Rente mit 29 Prozent.

Ein Bausparvertrag wurde immerhin noch von 17 Prozent der Befragten als gute Altersvorsorge bewertet. Während alle diese Anlageformen leicht in der Gunst der Deutschen verloren, konnten zwei weitere im Vergleich zu 2009 an Ansehen gewinnen: 17 Prozent der Deutschen favorisieren Gold als Altersvorsorge (Vorjahr: 16 Prozent). Der Anteil der Befragten, die Aktien, Aktienfonds und Zertifikate bevorzugen, kletterte von acht auf zehn Prozent. (bk)

Foto: Shutterstock

1 Kommentar
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.