Anzeige
27. Juli 2011, 11:42
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Axa Immoselect schüttet Erträge aus

Der seit November 2009 für Mittelabzüge gesperrte Immobilienfonds “Axa Immoselect” zahlt am 28. Juli pro Anteilschein 1,85 Euro aus. Das entspricht einer Ausschüttungsrendite von 3,3 Prozent für das am 30. April 2011 abgeschlossene neunte Geschäftsjahr.

Insgesamt werden 89,1 Millionen Euro des etwa 2,6 Milliarden Euro schweren Publikumsfonds an die Investoren fließen. Das Ergebnis des Geschäftsjahres beziffert die Fondsgesellschaft Axa Investment Managers auf 96,1 Millionen Euro. Der Restbetrag soll auf neue Rechnung vorgetragen werden.

“Der Axa Immoselect ist ein grundsätzlich ausschüttender Fonds. Die erzielten Erträge geben wir an unsere Anleger weiter”, verspricht Fondsmanager Ian Gordine. Die Wertentwicklung des Fonds lag im abgelaufenen Geschäftsjahr geprägt durch die Reduzierung der Immobilienverkehrswerte bei rund minus 4,6 Prozent.

Dennoch bezeichnet Gordine das Immobilien-Asset-Management im Geschäftsjahr 2010/2011 trotz des teilweise weiterhin angespannten Marktumfeldes als “sehr erfolgreich”. So seien für rund 126.000 Quadratmeter und damit rund zehn Prozent der Flächen des Fonds Neu- beziehungsweise Anschlussmietverträge abgeschlossen worden.

Die Nettomietrendite liegt mit fünf Prozent leicht unter dem Ergebnis des Vorjahres (5,5 Prozent). Der Vermietungsstand beträgt 90,8 Prozent. Die Verkehrswerte der einzelnen Immobilien haben sich im abgelaufenen Geschäftsjahr um durchschnittlich rund 5,8 Prozent reduziert.

“Arbeiten intensiv an der Schaffung von Liquidität”

Insgesamt wurden im vergangenen Geschäftsjahr drei Immobilien veräußert. Das Sondervermögen besitzt damit 45 direkt gehaltene Liegenschaften und 22 über Immobilien-Gesellschaften gehaltene Liegenschaften in elf europäischen Ländern.

“Wir arbeiten weiter intensiv an der Schaffung von Liquidität durch den Verkauf eines Teils der Fondsimmobilien. Ziel ist die Wiederöffnung des Fonds spätestens im November 2011”, so Gordine.

Wesentlicher Faktor für die Entscheidung hinsichtlich der Öffnung werde jedoch der mehrheitliche Wunsch der Anlegergemeinschaft sein. Wenn genügend Anleger im Fonds investiert bleiben möchten, dann habe die Wiederöffnung gute Erfolgsaussichten.

“Die Ertragskraft des Immobilienportfolios haben wir erneut unter Beweis gestellt. Auch im neuen Jahr setzen sich die Vermietungserfolge fort”, sagt der Fondsmanager. In den ersten beiden Monaten des neuen Geschäftsjahres habe man bereits Neu- und Anschlussvermietungen beziehungsweise Mietvertragsverlängerungen oder -neuordnungen über rund 83.500 Quadratmeter (rund 7,5 Prozent der Gesamtflächen des Fonds) erreichen können. Es gebe also gute Gründe an einem Investment im Axa Immoselect festzuhalten. (hb)

Foto: Shutterstock

Anzeige
Newsletter bestellen Alle News zu Objekten, Standorten und Finanzierungen... werktags 16.30 Uhr!

1 Kommentar

  1. […] 27. Jul, 2011 0 Comments Der seit November 2009 für Mittelabzüge gesperrte Immobilienfonds “Axa Immoselect” zahlt am 28. Juli pro Anteilschein 1,85 Euro aus. Das […] Cash.Online: News- und Serviceportal für Finanzdienstleistungen […]

    Pingback von Axa Immoselect schüttet Erträge aus | Mein besster Geldtipp — 27. Juli 2011 @ 13:04

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Biotech-Fonds – Kfz-Policen – Versicherungen für Wohneigentum – Family Offices

Ab dem 19. Oktober im Handel.

Cash.Special 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Herausforderungen 2018 – bAV-Reform – Elementarschadenversicherung – Digitale Geschäftsmodelle

Ab dem 24. Oktober im Handel.

Versicherungen

Allianz überarbeitet Rechtsschutz-Tarife

Die Allianz startet im Oktober ihr neues Privat-Rechtsschutz-Angebot. Nach Angaben des Versicherers wurden die weltweit geltenden Versicherungssummen in allen drei Rechtsschutzvarianten angehoben.

mehr ...

Immobilien

Mietlager profitieren von höheren Wohnkosten

Die Urbanisierung und steigende Mieten treibt auch die Gebühren für Mietlager. Immer mehr Menschen suchen externe Lager, um die Miete für mehr Lagerraum in der eigenen Wohnung zu sparen. Der Markt wächst auch in Deutschland.

mehr ...

Investmentfonds

“Einführung des Euro war Europas größter Fehler”

Eine stabile europäische Währungsunion wird nie existieren. Darüber sind sich die Europa-Experten einig, die beim zweiten Feri Science-Talk über die Zukunft und Schwierigkeiten des Euro diskutiert haben. Keiner der Lösungsvorschläge scheint gut genug, um die wachsenden Probleme zu lösen.

mehr ...

Berater

Fondskonzept und DGFRP beschließen IT-Kooperation

Wie die Deutsche Gesellschaft für Ruhestandsplanung (DGFRP) und der Illerstissener Maklerpool Fondskonzept mitteilen, arbeiten sie ab dem 1. November in der Informationstechnologie zusammen. Hierzu bündeln die beiden Maklerdienstleister ihre IT-Lösungen und fassen Ressourcen in den Sparten Investment und Versicherungen zusammen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Autark Invest: Vertrieb mit abgelaufenem Prospekt?

Die Finanzaufsicht BaFin weist auf ihrer Website darauf hin, das der Verkaufsprospekt der Autark Invest GmbH, Olpe, “ungültig” ist. Er hat sein gesetzliches Haltbarkeitsdatum überschritten.

mehr ...

Recht

Immobilienverkauf: Die wichtigsten Schritte für Käufer und Verkäufer

Beim Immobilienverkauf sind unabhängig von der Preisverhandlung einige Schritte nötig, die sich bei Käufer und Verkäufer gar nicht so sehr unterscheiden. Wie sich beide Parteien auf den Notartermin vorbereiten sollten und welche Dokumente dafür wichtig sind:

mehr ...