29. September 2011, 15:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Mieten für Ladenlokale im Anstieg

Die Mieten für Ladenlokale in 1A-Lagen sind nach einer aktuellen Untersuchung des Immobilienberaters Comfort in den ersten neun Monaten des Jahres 2011 um 1,1 Prozent gestiegen. Insbesondere die Metropolen verzeichneten einen deutlichen Zuwachs.

Shopping Shutt 13770613-127x150 in Mieten für Ladenlokale im AnstiegDas geht aus dem aktuellen Mietranking des Einzelhandelsspezialisten hervor. Während der Anstieg für Ladenlokale mit Flächen zwischen 80 und 120 Quadratmetern bei 1,1 Prozent lag, verzeichneten größere Geschäften mit Flächen zwischen 300 und 500 Quadratmetern einen Mietzuwachs von rund 0,5 Prozent gegenüber 2010.

„Dabei handelt es sich natürlich nur um einen statistischen Mittelwert, der mit der tatsächlichen Entwicklung in den allermeisten Städten wenig zu tun hat, “ sagt Manfred A. Schalk, Geschäftsführer bei Comfort München. Dazu falle die Entwicklung der Mieten regional und vor allen Dingen unterteilt nach Stadtgrößen zu unterschiedlich aus.

In Städten mit mehr als 500.000 Einwohnern etwa stiegen die Mietpreise laut Comfort im Schnitt um mehr als drei Prozent und liegen damit deutlich über dem Bundesdurchschnitt. Städte mit 250.000 bis 500.000 Einwohnern hätten sich mit einem Plus von 0,6 Prozent dagegen unterdurchschnittlich entwickelt. Für Städte mit 100.000 bis 250.000 Einwohnern liegt der Zuwachs bei 0,7 Prozent. An Standorten mit 40.000 bis 100.000 Einwohnern wurde im Schnitt gegenüber dem Vorjahr keine Veränderung ermittelt.

Damit, so Schalk, habe sich ein zweijähriger Trend leichter Rückgänge nun wieder umgekehrt und die Mietpreise zollten der gestiegenen Nachfrage nach Ladenlokalen in den 1A-Lagen Tribut. Insbesondere in den Metropolen würden die Mieten wieder deutlich anziehen. So verzeichneten die besten Lagen an der Tauentzienstraße in Berlin Steigerungen um 3,7 Prozent auf nunmehr 280 Euro pro Quadratmeter und in München kletterten die Mieten für beste Lagen um 6,5 Prozent auf 330 Euro. In Frankfurt legten die Mietpreise an der Zeil um 6,3 Prozent auf 255 Euro pro Quadratmeter zu. Die Spitaler Straße in Hamburg steigerte sich um 5,3 Prozent auf 258 Euro, die Schildergasse in Köln um 1,9 Prozent auf 265 Euro.

Nach Aussage von Comfort wiesen 47 der untersuchten 170 Städte eine positive Entwicklung auf, bei 80 Standorten blieben die Mieten unverändert und in 43 Städten sank das Niveau. (bk)

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Deutlicher Rückgang der Fallzahlen beim Kfz-Diebstahl

Das Bundeslagebild “Kfz-Kriminalität 2018” zeigt einen deutlichen Rückgang der Zahl dauerhaft gestohlener Kraftfahrzeuge (Kfz) in Deutschland. Insgesamt 16.613 Personenkraftwagen (Pkw) wurden im Berichtsjahr 2018 entwendet. Wie sich der Trend entwickelt.

mehr ...

Immobilien

Abwarten und Geld parken

Wirtschaftspolitische Spannungen wie der Handelskonflikt zwischen China und den USA, ein immer wahrscheinlicher werdender No-Deal-Brexit und Rezessionsängste schüren bei Anlegern Unsicherheit. Was tun mit dem Geld? Ein Kommentar von Volker Wohlfarth, Geschäftsführer bei der Crowdinvestment-Plattform zinsbaustein.de.

mehr ...

Investmentfonds

Wir gehen auf die Straße!

Am 20. September findet der dritte globale Klimastreik statt – weltweit werden Menschen auf die Straße gehen und für die Einhaltung des Parisabkommens und gegen die anhaltende Klimazerstörung laut werden. Seit 1995 tritt ÖKOWORLD für den Klimaschutz und für die Ökologisierung der Wirtschaft ein.

mehr ...

Berater

“Dann ist es vorbei”: Finnland setzt Johnson Frist beim Brexit

Der derzeitige EU-Ratsvorsitzende Antti Rinne hat dem britischen Premierminister Boris Johnson eine Frist bis zum Monatsende gesetzt, um Änderungswünsche am Brexit-Abkommen einzureichen.

mehr ...

Sachwertanlagen

PATRIZIA erwirbt Wohnanlage in Aarhus, Dänemark

Die PATRIZIA AG, der globale Partner für paneuropäische Immobilieninvestments, hat zusammen mit Universal-Investment im Auftrag der Bayerischen Versorgungskammer (BVK) ein Wohnbauprojekt mit 136 Einheiten im dänischen Aarhus erworben. Der Ankauf erfolgte im Rahmen einer off-market Transaktion. Verkäufer ist ein Konsortium privater Investoren.
mehr ...

Recht

Sicherheit auf der Baustelle: Das Schild „Eltern haften für ihre Kinder“ reicht nicht aus

Wer baut, haftet für mögliche Personen- oder Sachschäden auf der Baustelle. Bauherren und Grundstückseigentümer tragen eine Mitverantwortung für den Arbeits- und Gesundheitsschutz sowie für die Absicherung der Baustelle. Darauf verweisen die Experten des Bauherren-Schutzbunds.

mehr ...