15. März 2012, 17:30
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Immobilienfinanzierung: Der Run hält an

Auch 2012 wird ein Jahr der Immobilie werden. Käufer und Bauherren können weiterhin mit äußerst günstigen Finanzierungskonditionen rechnen. Darlehen werden zunehmend flexibler. Baufinanzierungsbroker gewinnen weiter Marktanteile.

Haus-geld1-shutt 44892916-127x150 in Immobilienfinanzierung: Der Run hält anAuf den Jahresauftaktveranstaltungen der immobilienwirtschaftlichen Kongresse sahen die referierenden Volkswirte die Immobilie unisono als Profiteur der Euro- und Schuldenkrise. „Solange die Leute Angst haben, die Zinsen niedrig bleiben, der Arbeitsmarkt robust ist und attraktive Anlagealternativen fehlen, werden private und auch institutionelle Investoren auch weiterhin in Immobilien investieren“, sagte Ifo-Chef Hans-Werner Sinn.

Betongold contra Unsicherheit „Die bundesweite Preissteigerung für Wohnimmobilien und die attraktiven Finanzierungskonditionen haben zu einem regelrechten Run auf Immobilien geführt“, bestätigt Stephan Gawarecki, Vorstandssprecher des Finanzdienstleisters Dr. Klein.

Mit 2011 ging ein Jahr historisch niedriger Zinsen zu Ende. „In 2011 haben Baugeldkunden in Deutschland massiv von der Schuldenkrise in Euroland profitiert und Vorteile aus der Tatsache ziehen können, dass deutsche Bundesanleihen von internationalen Investoren als letzter Hort der Sicherheit innerhalb des Euroraums gesehen wurden“, so Robert Haselsteiner, Gründer und Zinsexperte der Finanzierungsplattform Interhyp AG.

Dass Betongold im Fokus bleibt, signalisiert auch der „Stimmungsindex Baufinanzierung“ des Meinungsforschungsinstituts Forsa und der Comdirect Bank von Januar. Danach sehen derzeit 57 Prozent der Befragten einen guten Zeitpunkt für eine günstige Baufinanzierung, der höchste Wert seit Start des Barometers vor mehr als drei Jahren. Die günstigen Zinsen lassen die Attraktivität von Hypothekendarlehen steigen. Für 65 Prozent sind sie derzeit das bevorzugte Finanzierungsinstrument. Auf einen Bausparvertrag würden gegenwärtig 58 Prozent zurückgreifen.

„Die Finanzierungskonditionen sind historisch günstig“, bestätigt Dirk Günther, Geschäftsführer der Prohyp GmbH, der auf Finanzdienstleister fokussierten Tochter der Interhyp AG. „Immobiliendarlehen mit zehnjähriger Sollzinsbindung sind für unter drei Prozent effektiv erhältlich.“ Vor wenigen Monaten hatte noch eine Vier vor dem Komma gestanden; im langfristigen Rückblick mussten Kreditnehmer auch schon fünf, sechs oder sieben Prozent bezahlen.

Seite 2: Zinsen möglichst lange festschreiben

Weiter lesen: 1 2 3 4 5 6

Ihre Meinung



 

Versicherungen

E-Scooter: Freizeitspaß oder New Mobility?

Seit Juni sind E-Scooter in Deutschland offiziell zugelassen. Das Interesse scheint groß. Aktuelle Befragungswerte zeichnen ein gemischtes Bild. Laut GfK haben 5 Prozent der Befragten in Deutschland  bis Anfang Juli einen E-Scooter getestet und weitere 25 Prozent möchten eine Fahrt damit ausprobieren oder denken über einen Kauf nach. 70 Prozent zeigen hingegen gar kein Interesse.

mehr ...

Immobilien

Baufinanzierung: Anschluss nicht verlieren

Die Niedrigzinsphase hält mittlerweile seit über zehn Jahren an. Zahlreich Immobiliendarlehen haben eine erste Laufzeit von 10 oder 15 Jahren. Das führt dazu, dass viele tausende Immobilienbesitzer aktuell und in den kommenden Jahren auf eine Anschlussfinanzierung angewiesen sind.

mehr ...

Investmentfonds

Wir gehen auf die Straße!

Am 20. September findet der dritte globale Klimastreik statt – weltweit werden Menschen auf die Straße gehen und für die Einhaltung des Parisabkommens und gegen die anhaltende Klimazerstörung laut werden. Seit 1995 tritt ÖKOWORLD für den Klimaschutz und für die Ökologisierung der Wirtschaft ein.

mehr ...

Berater

PSD2: Über den Status Quo

Die Schwierigkeiten bei der rechtzeitigen Umsetzung der EU-Zahlungsdienste-Richtlinie PSD2 lässt deren Potenzial aus dem Blick geraten. Da kann sie noch viel bewirken, denn erst 27 Prozent der deutschen Unternehmen bieten ihren Kunden digitale Bezahlwege an. Das zeigt die repräsentative Studie “Europäische Zahlungsgewohnheiten” 2019 des Finanzdienstleisters EOS.

mehr ...

Sachwertanlagen

PATRIZIA erwirbt Wohnanlage in Aarhus, Dänemark

Die PATRIZIA AG, der globale Partner für paneuropäische Immobilieninvestments, hat zusammen mit Universal-Investment im Auftrag der Bayerischen Versorgungskammer (BVK) ein Wohnbauprojekt mit 136 Einheiten im dänischen Aarhus erworben. Der Ankauf erfolgte im Rahmen einer off-market Transaktion. Verkäufer ist ein Konsortium privater Investoren.
mehr ...

Recht

Sicherheit auf der Baustelle: Das Schild „Eltern haften für ihre Kinder“ reicht nicht aus

Wer baut, haftet für mögliche Personen- oder Sachschäden auf der Baustelle. Bauherren und Grundstückseigentümer tragen eine Mitverantwortung für den Arbeits- und Gesundheitsschutz sowie für die Absicherung der Baustelle. Darauf verweisen die Experten des Bauherren-Schutzbunds.

mehr ...