15. Februar 2012, 14:52
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

HPX-Hauspreisindex: Aufwärtstrend setzt sich fort

Der Preisanstieg bei Wohnimmobilien hält auch in 2012 an: Im Januar sind die von der Hypoport AG ermittelten Indizes für Eigentumswohnungen und für neue Ein- und Zweifamilienhäuser erneut gestiegen.

Haus-chart-shutt 66771730-127x150 in HPX-Hauspreisindex: Aufwärtstrend setzt sich fortDas Jahr 2011 endete nach Angaben von Hypoport mit einer anhaltend starken Nachfrage nach Immobilen und über alle Indexwerte hinweg deutlich höheren Objektpreisen als zum Jahresbeginn. Im Januar 2012 habe sich dieser Trend mit einem Anstieg der Werte des Hypoport Hauspreisindex (HPX) fortgesetzt. Der Gesamtindex legte um 0,37 Prozent auf 105,10 Punkte zu. Dies sei auf die starken Zuwächse der Indizes für Eigentumswohnungen sowie neue Ein- und Zweifamilienhäuser zurückzuführen.

Am deutlichsten stieg der Indexwert für Wohnungen. Er legte um 1,25 Prozent auf 106,8 Punkte zu. Dies ist laut Hypoport der höchste Wert seit Beginn der Indexberechnung im August 2005. Gegenüber dem Vorjahr entspricht dies einer Steigerung von 7,16 Prozent (Januar 2011: 99,66 Punkte).

Nach Einschätzung von Hypoport haben Kapitalanleger ihren Teil zu dieser Preissteigerung beigetragen. Darüber hinaus hätten auch demographische Aspekte wie die zunehmende Migration und der Trend hin zum Wohnen in Großstädten eine Rolle gespielt.

Auch die Preise für neue Ein- und Zweifamilienhäuser sind nach Angaben von Hypoport stark gestiegen. Der Teilindex kletterte im Januar um 0,84 Prozent auf 112,92 Punkte. Damit liegt er um 4,39 Prozent über dem vergleichbaren Vorjahreswert (Januar 2011: 108,17 Punkte). Vor allem in den Top-Regionen sei die Neubautätigkeit stark angekurbelt worden.

Ein Rückgang um 1,15 Prozent wurde dagegen im Januar bei den Preisen für bestehende Ein- und Zweifamilienhäuser verzeichnet, nachdem die Preise bereits im Dezember 2011 um 1,83 Prozent sanken. Die kontinuierlichen Anstiege von Mai bis November 2011 sorgten aber laut Hypoport dafür, dass der Indexwert noch immer um 3,61 Prozent über seinem Vorjahreswert liegt (Januar 2011: 92,26 Punkte). Nach Einschätzung des Finanzdienstleisters werden die Preise für Bestandsimmobilien durch Objekte in strukturschwachen Regionen nach unten gezogen. Es sei aber davon auszugehen, dass der Bestand in guten Regionen sich weiterhin positiv entwickelt.

Für die kommenden Monate geht Hypoport bundesweit von weiter steigenden Wohnungs- und Neubaupreisen aus. Der Index für Bestandsimmobilien werde sich stabil bis leicht sinkend entwickeln. (bk)

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Telefonica und Allianz starten Glasfaserprojekt in Deutschland

Der spanische Telekomkonzern Telefonica hat sich beim Glasfasernetz-Ausbau die Allianz als Partner an Bord geholt. Beide Konzerne sollen jeweils zur Hälfte am Gemeinschaftsprojekt beteiligt sein, teilten sie am Donnerstag in Madrid und München mit.

mehr ...

Immobilien

Seehofer will erschwerte Umwandlung von Mietwohnungen

Bundesbauminister Horst Seehofer (CSU) plant nun doch höhere Hürden für die Umwandlung von Miet- in Eigentumswohnungen. Das sieht ein neuer Entwurf für das Baulandmobilisierungsgesetz vor, der der Deutschen Presse-Agentur vorliegt. Er soll voraussichtlich am kommenden Mittwoch vom Kabinett verabschiedet werden.

mehr ...

Investmentfonds

US-Wahlen: Welche Aktien sollten ins Portfolio?

In knapp einer Woche ist die US-Präsidentenwahl schon vorbei. Aber ob wir dann auch das Ergebnis kennen, steht in den Sternen. Ein Kommentar von Manuel Heyden, CEO von nextmarkets.

mehr ...

Berater

DKM 2020: digital.persönlich.erfolgreich

Der Umzug der DKM 2020 von der Messe Dortmund in die digitale Welt war ein voller Erfolg. Mit über 19.700* Messeteilnehmern verteilt auf 4 Messetage, 157 Ausstellern und mehr als 200 Programmpunkten bei Kongressen, Workshops, Roundtables und Speaker’s Corner hat die 24. Auflage der Leitmesse auch in der digitalen Version die Finanz- und Versicherungsbranche überzeugt.

mehr ...

Sachwertanlagen

Deutsche Finance mit 650-Millionen-Dollar-Closing in San Francisco

Der Asset Manager Deutsche Finance und SHVO Capital haben gemeinsam für ein institutionelles Joint Venture um die Bayerische Versorgungskammer den Gebäudekomplex „Transamerica Pyramid“ in San Francisco erworben.

mehr ...

Recht

Kauf bricht nicht Miete: Tipps für den Verkauf einer vermieteten Wohnung

Erst Vermieten, dann Verkaufen: Eine vermietete Wohnung zu verkaufen stellt Eigentümer vor besondere Herausforderungen. Denn das bestehende Mietverhältnis wirkt sich nicht nur auf den Verkaufspreis aus, auch die Käuferzielgruppe ist eine andere als bei einem unvermieteten Objekt. Welche Besonderheiten Eigentümer beim Verkauf einer vermieteten Wohnung beachten müssen, fassen die Experten des Full-Service Immobiliendienstleisters McMakler zusammen.

mehr ...