Stuttgarter legt Immobilien-Individualfonds auf

Die Stuttgarter Versicherungsgruppe hat für ihre Konzerngesellschaften erstmalig einen Immobilien-Individualfonds aufgelegt. Der „Stuttgarter Immobilien-Spezialfonds SIS“ sei ausschließlich für das eigene Anlagevermögen konzipiert, teilte der Versicherer mit.

Immobilienstandort DeutschlandDer Fonds werde einen Schwerpunkt innerhalb der indirekten Immobilienanlage der Stuttgarter bilden, angepeilt sei ein Gesamtvolumen von 150 bis 180 Millionen Euro, erklärte ein Sprecher. Zum Start soll in Handels- und Büroobjekte mit einem Volumen ab zirka 15 Millionen Euro investiert werden – insbesondere Standorte in Deutschland und in europäischen Metropolen hat der Versicherer nach eigenen Angaben im Fokus. Die Finanzierung erfolge überwiegend mit Eigenkapital.

Mit der Verwaltung des neuen Fonds haben die Süddeutschen die Kapitalanlagegesellschaft Institutional Investment Partners mit Sitz in Frankfurt betraut. Das Kapital werde auf zwei Teilportfolien verteilt, die von spezialisierten Immobilienmanagern aufgebaut und betreut werden, heißt es. Pamera Asset Management, Frankfurt verantworte den Objektankauf und das Asset Management für den deutschen Markt, GLL Real Estate Partners, München sei für das Europageschäft zuständig.

„Die Anlagestrategie bestimmt allein die Stuttgarter, so dass wir im Interesse unserer Kunden entsprechenden Einfluss nehmen können. Die Anlagepolitik wird auf Konstanz, Stabilität und Qualität ausgerichtet“, sagte Norbert Bildmann, Leiter der Hauptabteilung Immobilien bei der Stuttgarter. (lk)

Foto: Shutterstock

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.