Sinnvoll anlegen in europäische Immobilien

5. Achtung vor hohem Leerstand

Um das Gleichgewicht in Immobilienmärkten mit hohen Leerstandraten wie Büros in Frankfurt und Amsterdam und Industrieimmobilien in Lyon wiederherzustellen ist ein jahrelanges nachhaltiges Wirtschaftswachstum in den entsprechenden Regionen erforderlich. Wir erwarten, dass sich die Mieten in diesen Märkten erst in der zweiten Hälfte des Jahrzehnts erholen.

6. Vorsicht bei Immobilien, die vermeintlich sichere Ertragsströme versprechen

Hinter Immobilien, die „secure income“ versprechen, verbergen sich oft substanziell schwache Objekte, die aber relativ lange Mietverträge mit guter Mieterbonität vorzuweisen haben. Einige Anleger ignorieren andere Risikofaktoren, wie Nachvermietungschance oder Revitalisierungskosten, die aber wieder an Bedeutung gewinnen, sobald sich der Markt erholt. Die Netto Renditen in diesem Bereich sind zu stark gefallen.

7. Kreditfinanzierte Strategien können wohl dosiert eingesetzt werden

Die LTRO-Maßnahmen haben für etwas mehr Liquidität in den Märkten gesorgt, aber von einem Gleichgewicht sind wir noch weit entfernt, da im Ergebnis weniger finanziert wird. Für Banken steht immer noch die Reduzierung ihre Vermögenswerte im Fokus, um so ihr Kernkapital in Europa zu erhöhen. Vereinzelt kann es sinnvoll sein, via Refinanzierungsstrategien in Immobilien zu investieren. Doch sollte dies nicht die einzige Triebfeder sein, da man damit rechnen kann, dass es nur begrenzten Zugriff auf solche Kreditportfolien gibt.

8. Risiken sollten nicht höher sein als für die Fundamentaldaten angemessen

Stärkere Volkswirtschaften wie die skandinavischen Länder und Deutschland werden mit einer höheren Geschwindigkeit Mietflächen absorbieren als andere Länder Europas, mit schwächeren Fundamentaldaten. Anlagen mit aktiven Vermögensverwaltungsstrategien an diesen Standorten dürften interessante Möglichkeiten eröffnen.

Schroder Property ist Immobilien-Investmentgesellschaft und verwaltet offene sowie geschlossene Immobilienfonds. Die Portfolios sind regional oder nach Branchen diversifiziert und umfassen auch das Segment der börsennotierten Immobiliengesellschaften.

1 2Startseite
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Unternehmen im Fokus
  • Skyline bei Sonnenuntergang
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.