Dynamik am Verkäufermarkt lässt nach

Das Fazit von Aengevelt Research: „Es bleibt dabei: Die Stimmung am Wohninvestmentmarkt ist gut. Ein Einbruch zeichnet sich weder im Mietwohnungssegment noch im Bereich der Wohninvestments ab. Das gilt sowohl für die einfachen, die mittleren als auch die guten Lagen. Überdurchschnittlich nachgefragt bleiben Objekte in guten Lagen. Entsprech­end hoch sind die Einstiegsfaktoren. Die hohe, indessen zunehmend nach­lassende Dynamik der Investmentnachfrage bei zugleich sinkender Mietdy­namik kündigt die Annäherung an einen Wendepunkt in guten Lagen an.“ Dementsprechend sieht Schmidt Potentiale besonders an zentralen Standorten mittlerer Lagequalität. Hier könnten sich sinkende Leerstände und Mietsteigerungen überdurchschnittlich auf die Kapitalwerte auswirken.

Der Aengevelt-Wohninvestment-Index AWI ist ein Komposit–Index und berücksichtigt einerseits die zu­künf­tige Entwicklung der Nachfrage nach Mietwohnungen, des Miet­wohnungs­angebotes, der Wohnungsleerstände und der Wohnungs­­­­mieten sowie andererseits Einschätzungen zur zukünftigen Angebots-, Nachfrage- und Kaufpreis-Entwicklung im Wohninvestment­segment.. Er erfasst regelmäßig die Einschätzungen von rund 200 Experten aus allen Bereichen der Wohnungswirtschaft, die in Summe eine hohe sechsstellige Anzahl von Wohneinheiten in allen Teilen Deutschlands repräsentieren, zu Markt­stimmungen und -entwicklungen. (te)

1 2 3Startseite
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Unternehmen im Fokus
  • Skyline bei Sonnenuntergang
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.