Anzeige
Anzeige
12. Januar 2012, 12:06
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Youniq: Neue Studentenapartment-Projekte in Bayreuth und Lübeck

Die auf Studentenapartments fokussierte Youniq AG hat zwei neue Standorte in Bayreuth und Lübeck akquiriert. Ab April 2012 sollen in Bayreuth insgesamt 236, in Lübeck insgesamt 187 Studentenapartments entstehen. Das Investmentvolumen beträgt rund 28 Millionen Euro. 

Foto-Nonneng Sser1-127x150 in Youniq: Neue Studentenapartment-Projekte in Bayreuth und Lübeck

Rainer Nonnengässer, Youniq

Die gesamte vermietbare Wohnfläche soll nach Fertigstellung rund 9.100 Quadratmetern betragen. Die 5.800 Quadratmeter (Bayreuth) und 5.200 Quadratmeter (Lübeck) großen Grundstücke befinden sich eigenen Angaben zufolge jeweils in unmittelbarer Nähe zum Campus. Mit der Baufertigstellung und anschließenden Vermietung rechnet die Gesellschaft zum Wintersemester 2013/14. Beide Projekte würden laut einer Unternehmenssmitteilung noch im Geschäftsjahr 2011 ergebniswirksam. Das Hamburger Emissionshaus MPC Capital platziert mit “Deutschland 11” derzeit sein erstes Beteiligungsangebot mit Youniq-Studentenapartments und hat für den Zweck der Emission geschlossener Fonds einen exklusiven Zugriff auf entsprechende Projekte des Frankfurter Anbieters vereinbart. Wie ein MPC-Sprecher gegenüber Cash.Online mitteilte, sei eine Übernahme dieser Projekte derzeit allerdings noch nicht in Planung.

Rainer Nonnengässer, Vorstandsvorsitzender der Youniq, kommentiert die Neuakquisitionen: “Mit Bayreuth und Lübeck haben wir zwei renommierte und aufstrebende Uni-Standorte hinzugewonnen. Unsere Wachstumsstrategie und die Fokussierung auf unser Kerngeschäft Studentisches Wohnen haben sich als richtig und wegweisend herausgestellt. Mit nunmehr fünf Akquisitionen seit der Kapitalerhöhung im Juni haben wir unsere Geschäftsziele für das Jahr 2011 erreicht. Wir blicken positiv auf das kommende Jahr 2012 und werden weiter an der Expansion arbeiten.”  Die Anzahl der in Bewirtschaftung bzw. im Bau befindlichen Apartments der Youniq steigt eigenen Angaben zufolge durch die neuen Projekte auf insgesamt 3.264 Einheiten. (te)

Foto: Youniq

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 6/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Berufsunfähigkeitsversicherung –Investitionen am Zweitmarkt –Personalplanung – Zweitmarkt

+ Heft im Heft: Cash.Special Investmentfonds

Ab dem 26. Mai im Handel erhältlich.

Cash.Special 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Best Ager – Rentenversicherungen – Riester-Rente – betriebliche Krankenversicherung


Ab dem 18. Mai im Handel erhältlich.

Versicherungen

Verdi will Warnstreiks

Vor der dritten Tarifrunde für die private Versicherungsbranche hat die Gewerkschaft Verdi die Beschäftigten auch in Niedersachsen und Bremen zu Warnstreiks aufgerufen. Damit will die Gewerkschaft am Dienstag den Druck auf die Arbeitgeber erhöhen.

mehr ...

Immobilien

Risikomanagement bei Immobilienprojekten: Verband fordert einheitliche Standards

Der Bau-Monitoring-Verband (BMeV) fordert einheitliche nationale Standards beim Risikomanagement in der Projektfinanzierung. Dies könne einem deutlichen Anstieg der Kosten für Immobilienprojekte entgegen wirken.

mehr ...

Investmentfonds

Weitere Kürzung der Ölfördermengen spielt Putin in die Karten

Die Opec hat entschieden, ihre Kürzungen bei den Ölförderungen auszuweiten. David Donora, Leiter des Rohstoffbereiches bei Columbia Threadneedle Investments, sieht darin unter anderem einen Vorteil für das Nicht-Mitglied Russland.

mehr ...

Berater

Mehr Durchblick bei vermögensverwaltenden Fonds

Die MMD Multi Manager GmbH hat sich seit Jahren den Themen Transparenz und Vergleichbarkeit für Vermögensverwaltende (VV) Produkte verschrieben. Die MMD-Indexfamilie wird mit Hilfe des IT-Dienstleisters Cleversoft erweitert und vertieft.

mehr ...

Sachwertanlagen

Qatar und Saudi Arabien gehen bei Hapag-Lloyd an Bord

Die Reederei Hapag-Lloyd meldet den Vollzug der im Juli 2016 vereinbarten Fusion mit der arabischen Reederei UASC. Damit ändert sich auch die Aktionärsstruktur des Hamburger Traditionsunternehmens signifikant.

mehr ...

Recht

Kfz-Schadenregulierung: Vorsicht bei Verjährung

Wer Leistungen gegen einen Kfz-Haftpflichtversicherer geltend macht, sollte berücksichtigen, dass eine Verjährungsfrist von drei Jahren gilt. In einem aktuellen Urteil verlor ein Kläger vor dem Bundesgerichtshof, der sich mit der Verjährung verkalkuliert hatte.

mehr ...