Anzeige
4. November 2013, 14:52
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Hypoport steigert Umsatz

In den ersten neun Monaten 2013 hat der internetbasierte Finanzdienstleister Hypoport ein Umsatzwachstum von 20 Prozent erwirtschaftet. Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) liegt laut Hypoport auf Vorjahresniveau.

Finanzdienstleister Hypoport meldet Umsatzwachstum

Für das Gesamtjahr 2013 erwartet Hypoport trotz des weiterhin schwierigen Umfeldes ein zweistelliges Umsatzwachstum.

Nach einem schwierigen Jahresauftakt haben demnach Rekord-Entwicklungen in den Geschäftsbereichen Finanzdienstleister und Institutionelle Kunden sowie die fortschreitende Sanierung des Versicherungsgeschäfts dem Konzern das beste Quartal der Firmengeschichte beschert.

In den ersten drei Quartalen hat sich der Umsatz laut Hypoport um 20 Prozent auf 75,7 Millionen Euro (2012: 62,9 Millionen Euro) erhöht. Das EBITDA hat mit 7,2 Millionen Euro das Niveau des Vorjahres (2012: 7,2 Millionen Euro) erreicht.

Hypoport erwartet zweistelliges Umsatzwachstum

“Die positive Umsatz- und Ertragsentwicklung im Jahresverlauf gelang vor dem Hintergrund eines differenzierten Finanzdienstleistungsmarktes”, kommentiert Ronald Slabke, Vorsitzender des Vorstands der Hypoport AG, die Geschäftszahlen. Während Marktteilnehmer ihre Robustheit in den vergangenen Jahren erhöhten, seien aktuell Regierungen und Regulierer für die Verunsicherung der Märkte verantwortlich.

Der Hypoport-Vorstandsvorsitzende erwartet für 2013 trotz des weiterhin schwierigen Umfeldes gerade im Versicherungsmarkt ein zweistelliges Umsatzwachstum und einen Ertrag auf dem Niveau der Vorjahre. Der Geschäftsbereich Privatkunden ist demnach im dritten Quartal in die Gewinnzone zurückgekehrt. Das weiterhin niedrige Zinsumfeld habe das Wachstum im Finanzierungsbereich der Hypoport begünstigt. Weitere Regulierungsbestrebungen im Versicherungsbereich hätten für hohe Unsicherheit gesorgt, die das entsprechende Transaktionsvolumen belastet.

Geschäftsbereich Finanzdienstleister wächst

Auf der Kostenseite haben laut Hypoport prozessuale und organisatorische Sanierungsmaßnahmen zur Ergebnisverbesserung des Geschäftsbereichs geführt. Der Geschäftsbereich Finanzdienstleister ist demnach auch im dritten Quartal über alle Produktbereiche hinweg gewachsen. Zum zweiten Mal in Folge habe das Transaktionsvolumen des Marktplatzes für Finanzierungsprodukte auf Quartalsbasis über der Marke von acht Milliarden Euro gelegen.

Im Geschäftsbereich Institutionelle Kunden führte der leichte Zinsanstieg demnach zu einem hohen Abschlussvolumen. Der positive Geschäftsverlauf sei von einer breiten Kundenbasis getragen worden. Nicht nur die Anzahl der Darlehensnehmer, sondern auch jene der Darlehensgeber konnte laut Hypoport in diesem Quartal deutlich ausgeweitet werden. (jb)

 

Foto: Shutterstock

Newsletter bestellen Alle News zu Objekten, Standorten und Finanzierungen... werktags 16.30 Uhr!

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 09/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

PKV – Nachhaltige Geldanlage – Wohnen auf Zeit – Hitliste der Maklerpools

Ab dem 16. August im Handel.

Special Investmentfonds

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Nachhaltig anlegen: Mehr Rendite mit gutem Gewissen
Gewinne im Fokus: Die besten Dividenden-Fonds

Versicherungen

Feuerschäden: Welche Versicherung wann haftet

Durch den ungewöhnlich heißen Sommer ist es in Deutschland überall trocken. Daran haben die örtlich begrenzten Regenfälle kaum etwas geändert: Wie groß die Gefahren sind, hat der schwere Brand an der Bahnstrecke zwischen Köln und Bonn jüngst gezeigt. Doch wer haftet für etwaige Schäden, wenn es brennt. Arag-Rechtsexperte Tobias Klingelhöfer erklärt, worauf Mieter und Eigentümer achten sollten.

mehr ...

Immobilien

Supermodel kauft Luxusimmobilie in Florida

Für 8,1 Millionen US-Dollar (circa 7,1 Millionen Euro) hat das australische Supermodel Elle Macpherson eine Villa in Coral Gables im US-Bundesstaat Florida gekauft. Vermittelt wurde das Anwesen durch Engel & Völkers.

mehr ...

Investmentfonds

Factor Investing: Value ist immer auch Growth

Zum Stichwort Value fällt wohl als erstes der Name Warren Buffett. Factor-Investing-Strategien gehen jedoch anders vor. Was ist Value-Investing eigentlich und wo lauern die Fallen? Teil drei der Cash.-Online Reihe zum Thema Factor Investing. Gastbeitrag von Alexandra Morris, Skagen Funds.

mehr ...

Berater

Bankberater genießen hohes Vertrauen

Junge Bundesbürger zeigen beim Thema Geldanlage trotz Online-Affinität und großem Informationsangebot im Internet ein starkes Bedürfnis nach persönlicher Beratung. Zu diesem Ergebnis kommt eine Postbank-Studie, für die 3.100 Personen befragt wurden.

mehr ...

Sachwertanlagen

Publity kauft in Schwaben zu

Die Leipziger Publity AG hat eine vollvermietete Büroimmobilie in Sindelfingen bei Stuttgart erworben. Das Multi-Tenant-Objekt wurde im Jahr 1992 erbaut und verfügt über insgesamt knapp 6.500 Quadratmeter Mietfläche.

mehr ...

Recht

Bauern müssen bei Rentenbeginn Hof nicht abgeben

Landwirte dürfen vom Staat nicht dazu verpflichtet werden, bei Renteneintritt ihren Hof abzugeben. Dies sei verfassungswidrig, entschied das Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe in einem am Donnerstag veröffentlichten Beschluss vom 23. Mai über zwei Verfassungsbeschwerden.

mehr ...