30. Oktober 2013, 12:33
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Ziegert vermarktet Großprojekt in Charlottenburg

In Berlin entsteht auf dem Gelände der ehemaligen Geburtsklinik Charlottenburg ein neues Quartier mit insgesamt 600 Wohnungen. Das Unternehmen Ziegert Bank- und Immobilienconsulting hat die Vermarktung des ersten Bauabschnitts übernommen.

Ziegert

Illustration des Projekt “Joli Coeur” in Berlin-Charlottenburg

 

Das Projekt “Joli Coeur” umfasst 196 Wohnungen, die bis Anfang 2015 auf dem Gelände der ehemaligen Geburtsklinik Charlottenburg an der Mollwitzstraße entstehen sollen.

Das sei jedoch noch nur der Auftakt, sagt Alexander Haeder, für Joli Coeur verantwortlicher Projektleiter, beim Berliner Initiator Home Center Management. “Auf dem insgesamt 43.400 Quadratmeter großen Areal hinter dem Schloss Charlottenburg sind bis 2018 insgesamt 600 Wohnungen geplant.”

Der erste Bauabschnitt umfasst die Sanierung und den Umbau des Klinikaltbaus sowie einen Neubau, der das Gebäudeensemble mit dem denkmalgeschützten Park zum Heubnerweg hin abschließen soll.

Luftige Bebauung

Die 160 Wohnungen im denkmalgeschützten Altbau messen zwischen 52 und 293 Quadratmeter und werden von Ziegert zu Preisen zwischen 2.700 und 4.500 Euro je Quadratmeter angeboten. Die Neubauwohnungen am Heubnerweg sollen zwischen 2.970 und 4.230 Euro je Quadratmeter kosten und sind 42 bis 211 Quadratmeter groß.

“Die Mehrzahl der Wohnungen ist damit auch für Haushalte mit mittleren Einkommen finanzierbar”, sagt Nikolaus Ziegert. “Zusammen mit einer Vielzahl unterschiedlicher Wohnungsgrößen ist das eine wichtige Voraussetzung, um eine für alle Bewohner attraktive Durchmischung und interessante Kontakte mit künftigen Nachbarn zu ermöglichen.”

Für ein hohes Maß an Lebensqualität sorge, dass im gesamten Quartier keine Autos unterwegs sein werden. Ein weiteres Highlight sei die insgesamt luftige Bebauung des Areals. “Rund zwei Drittel der Neubauwohnungen im Joli Coeur werden über zwei Seiten belichtet”, berichtet Architekt Carlos Zwick. “Große Balkone und die durch Grünachsen aufgelockerte Quartiersstruktur schaffen eine offene Wohnumgebung in einem klar umgrenzten Quartier.” (bk)

Bild: Home Center Management

 

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 02/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Arbeitskraftabsicherung – Denkmalobjekte – Betriebsrente – Digital Day 2019

Ab dem 24. Januar im Handel.

Cash. 01/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds Finanz – Robotik – Moderne Klassik – Finanzanalyse

Versicherungen

Trotz 2. Liga: Die Nürnberger bleibt der Sponsor des 1. FC Nürnberg

Auch wenn es sportlich derzeit beim 1. FC Nürnberg definitiv nicht rund läuft. Die Nürnberger Versicherung bleibt dem noch Mitglied der 1. Bundesliga auch künftig treu und verlängert sein Engagement als Haupt- und Trikotsponsor um weitere drei Jahre.

mehr ...

Immobilien

Baufinanzierung: Brexit-Chaos hält die Zinsen niedrig

Eigentlich sollte Großbritannien am 29. März aus der EU austreten. Nun wird eine Fristverlängerung angestrebt, doch auch der an den Finanzmärkten gefürchtete harte Brexit ist noch möglich. Wie sich all das auf die Bauzinsen auswirkt, erklärt Michael Neumann von Dr. Klein.

mehr ...

Investmentfonds

Anleger: Risiken richtig steuern

Anfang 2018 strotzten die Anleger vor Zuversicht, mussten sich in der Folge jedoch auf bescheidenere Renditen und höhere Volatilität einstellen. Wie jetzt das Risikomanagement aussehen sollte.

Gastbeitrag von Michaël Lok, Union Bancaire Privée (UBP)

mehr ...

Berater

Raus aus dem Handlungskorsett, rein in die Selbstreflexion!

Nach der Industrialisierung bildet die Digitalisierung den wohl epochalsten Einschnitt für die Arbeitswelt. Entscheider sollen möglichst international, generationenübergreifend und hypervernetzt führen und das im 24/7-Modus.

Gastbeitrag von Ilona Lindenau, Business-Coach

mehr ...

Sachwertanlagen

BFH kippt den Bauherrenerlass

Der Bundesfinanzhof (BFH) hat eine uralte steuerliche Restriktion für geschlossene Fonds kassiert. Darauf weist die Beratungsgesellschaft Baker Tilly jetzt hin. Es gibt Vorteile für die heutigen Fonds, aber auch eine Fußangel.

mehr ...

Recht

Widerrufs-Joker: Gericht weist Musterklage ab

Die bundesweit erste Musterfeststellungsklage von Verbrauchern gegen ein Unternehmen scheitert vor Gericht an einer formalen Hürde. In Deutschland gibt es die Musterklage erst seit vergangenem November.

mehr ...