München bleibt teuerster Wohnungsmarkt Deutschlands

Nach Angaben von Jones Lang LaSalle bleibt München der mit Abstand teuerste Wohnungsmarkt Deutschlands. Mit einer Angebotsmiete von 14,45 Euro pro Quadratmeter und Monat im ersten Halbjahr 2013 verbucht die bayerische Landeshauptstadt einen neuen Spitzenwert.

München
Auf Jahressicht verzeichnet der Münchener Mietwohnungsmarkt ein Plus von 9,8 Prozent.

Auf Jahressicht verzeichnet der Münchener Mietwohnungsmarkt mit einem Plus von 9,8 Prozent den größten Anstieg unter den acht bedeutendsten Städten Deutschlands.

Der Abstand zur zweitplatzierten Stadt (Frankfurt, 11,95 Euro pro Quadratmeter) ist weiter gewachsen.

Preisanstieg bei Eigentumswohnungen

Auch bei Eigentumswohnungen hat München seine Preisführerschaft weiter ausgebaut (plus 14,1 Prozent im Jahresvergleich) und nähert sich mit einem Median von 4.830 Euro pro Quadratmeter weiter der 5.000 Euro-Marke.

Mehr als 6.000 neue Wohnungen

„In München sind 2012 zum zweiten Mal in Folge wieder deutlich mehr als 6.000 neue Wohnungen fertig gestellt worden, ein Erfolg für die Isarmetropole.

Angesichts der jährlichen Zunahme der Einwohnerzahl von zurzeit etwa 28.000 Menschen ist allerdings keine Entspannung auf dem Wohnungsmarkt zu erwarten“, so Roman Heidrich, Leiter Residential Valuation Advisory Berlin. (mh)

Foto: Shutterstock

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.